Smarte Lösung?

Sky Ticket TV Stick im Test: Neue Sky-Hardware mit Licht und Schatten

Macht Sky mit seinem Sky Ticket TV Stick dem Fire TV Stick von Amazon Konkurrenz? In erster Linie soll die neue Sky-Hardware die Inhalte von Sky Ticket auf ältere Fernseher bringen, die noch keine Smart-TV-Funktionalität bieten. Wie sich der TV Stick in der Praxis schlägt, zeigt unser Testbericht.

Sky Ticket TV StickDer Sky Ticket TV Stick wird per HDMI-Anschluss mit dem Fernseher verbunden.© Sky Deutschland
Sky Ticket

Fußball-Bundesliga, aktuelle US-Serien und neue Blockbuster: Ohne lange Laufzeit lassen sich die Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky Deutschland (www.sky.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit Sky Ticket flexibel per App oder im Browser auf diversen Geräten anschauen. Die Pakete Entertainment Ticket, Cinema Ticket und Supersport Ticket sind monatlich kündbar. Für Kunden, die nicht über einen Smart-TV mit Sky Ticket App verfügen, bietet Sky seit Mitte September 2018 den kompakten Sky Ticket TV Stick an. Dieser soll einen Fernseher in "Nullkommanichts" zum smarten TV-Gerät machen, so dass sich auch die Sky Ticket App nutzen lässt. Wir haben die neueste Sky-Hardware in der Praxis getestet.

Sky Ticket TV Stick: Anschluss an Fernseher per HDMI

Sky verschickt den im schwarzen Gehäuse daherkommenden, 20 Gramm leichten Streaming-Stick in einem kleinen Pappkarton. Zum Lieferumfang gehört neben dem TV Stick eine kompakte Fernbedienung, ein Netzteil mit USB-Stromkabel, zwei AAA-Batterien sowie eine kurze Installationsanleitung. Eine detaillierte Bedienungsanleitung, die etwa die Tasten der Fernbedienung näher erläutert, gibt es nicht.

Der Sky Ticket TV Stick verfügt über einen HDMI-Anschluss und muss zur Nutzung lediglich in einen freien HDMI-Port des Fernsehers gesteckt werden. Der TV Stick lässt sich mit einem mitgelieferten Kabel über einen USB-Anschluss des TV-Geräts mit Strom versorgen. Ist der USB-Anschluss des Fernsehers zu schwach, kann auch das beiliegende Netzteil verwendet werden. Im Betrieb erwärmte sich der Sky Stick deutlich. Nach Unternehmensangaben liegt der Stromverbrauch beim Streamen von HD-Inhalten gewöhnlich bei maximal 3,5 Watt.

Einrichtung des TV Sticks von Sky in wenigen Minuten

Für die erforderliche Anmeldung bei Sky Ticket (Angebote von Sky Ticket) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
muss vor der erstmaligen Nutzung des TV Sticks ein Sky Ticket Account erstellt werden. Dies ist online unter www.skyticket.de möglich. Nach Verbinden des TV-Sticks mit dem Fernseher startete ein Menü, dass den Nutzer in mehreren Schritten durch die Einrichtung führt. Unter anderem muss der Sky Ticket TV Stick mit dem WLAN-Netz verbunden werden. Außerdem wird die aktuelle Software für den Stick heruntergeladen. Die Fernbedienung lässt sich zudem mit dem Fernseher koppeln, so dass sich die Lautstärke und das Ein- und Ausschalten des TV-Geräts steuern lässt. Nach wenigen Minuten ist der Stick einsatzbereit.

Langsame Startzeit von Benutzeroberfläche und Sky Ticket App

Damit kommen wir allerdings bereits zu einem der größten Schwachpunkte des vom US-Hersteller Roku angefertigten Streaming-Sticks. Der Aufruf der Benutzeroberfläche bei Einschalten des Fernsehers benötigte fast 30 Sekunden. Nach einem Klick auf das Icon der Sky Ticket App waren zu deren Start weitere rund 15 Sekunden Wartezeit erforderlich. Somit ist zunächst also etwas Geduld gefragt. Neben der Sky Ticket App lassen sich mit dem Sky Ticket TV Stick aktuell weitere 19 Apps nutzen. Dazu zählen unter anderem YouTube, Deezer und die Mediatheken von ARD, ZDF und arte sowie die Tagesschau-App. Nicht an Bord sind dagegen die Dienste der direkten Streaming-Konkurrenz: Weder Netflix noch Amazon Prime Video lassen sich mit dem TV Stick von Sky nutzen.

Sky Ticket Fernbedienung Nicht alle Tasten der Fernbedienung erschließen sich direkt oder sind optimal gelöst.© Sky Deutschland

Fernbedienung: Nicht alle Tasten optimal belegt

Die Steuerung von Sky Ticket auf dem Fernseher erfolgt per Fernbedienung, eine Sprachsteuerung wie etwa beim Fire TV Stick von Amazon wird nicht angeboten. Die Navigation durch die Menüs der Benutzeroberfläche wird mittels Steuerungskreuz der Fernbedienung vorgenommen. Mit Hilfe eines "Zurück"-Buttons kann man zum vorigen Menü zurückkehren. Diese Taste sollte aber nicht zu schnell, mehrmals hintereinander gedrückt werden. Ansonsten kickt man sich aus der Sky Ticket App und muss diese erneut starten. Ungewöhnlich: Eine Kipptaste zur Regelung der Lautstärke ist wie bei einem Smartphone seitlich platziert. Bei der Nutzung war diese Anordnung jedoch durchaus praktisch, da man nicht nach dem richtigen Button tasten musste.

Die Fernbedienung bietet außerdem Tasten zum Pausieren sowie Vor- und Zurückspulen von Inhalten. Im unteren Bereich finden sich die die Tasten "Meine Inhalte", "TV Guide", "Apps" sowie "Kids". Diese sind nicht wirklich durchdacht. Wenn man sich bereits in der Sky Ticket App befindet, wird beim Klick auf eine der genannten Schaltflächen zunächst die App geschlossen und dann der entsprechende Bereich nach Neustart der App aufgerufen. Diese Buttons empfehlen sich nur, wenn man gerade eine andere App nutzt und zu den spezifischen Inhalten von Sky Ticket wechseln möchte. Die nicht dokumentierte "Sternchen"-Taste auf der Fernbedienung lässt sich zum Umplatzieren der Reihenfolge der diversen Apps nutzen.

Sky Ticket TV Stick unterstützt kein Ultra HD

Die Benutzeroberfläche der Sky Ticket App präsentiert sich aufgeräumt, Sky hatte diese für diverse Geräte im Sommer runderneuert. Bei Nutzung von Sky Ticket im Browser auf einem Notebook stockte der Stream bei uns regelmäßig - trotz ausreichend schneller Internet-Verbindung. Zudem waren die ersten Sekunden einer Serie oder eines Filmes im Browser nur verpixelt zu sehen, bis die optimale Videoqualität eingestellt war. Dies ist auf dem Sky Ticket TV Stick dagegen erfreulicherweise nicht der Fall. Von der ersten Sekunde an sind alle Inhalte klar und deutlich erkennbar. Vor dem Kauf des Sticks sollte jedoch beachtet werden: Die neue Sky-Hardware unterstützt maximal die Anzeige von HD- bzw. Full-HD-Inhalten. Formate in Ultra HD spielt der TV Stick nicht ab. Im Bereich Audio ist lediglich digitaler Stereosound über den HDMI-Anschluss nutzbar. Bluetooth-Funktionalität zur Verbindung mit externen Lautsprechern bringt der Stick nicht mit.

Features wie Suche und Merkliste - keine Live-TV-Sender per Stick

Wie zeigte sich der Sky Ticket TV Stick nun in der alltäglichen Nutzung? Im Menü der Sky Ticket App lassen sich die Inhalte getrennt nach den jeweiligen drei Paketarten aufrufen: Entertainment, Cinema und Sport. Verfügbar sind Highlights der jeweiligen Bereiche oder aber auch der gesamte Katalog an Serien, Filmen bzw. Sport-Inhalten. Unter "Meine Inhalte" werden die zuletzt geschauten Inhalte aufgeführt, so dass sich etwa eine Serie bequem weiterschauen lässt. Angegeben ist zudem, wie lange die Serie, der Film oder die Dokumentation noch bei Sky Ticket verfügbar ist. Das Angebot der Inhalte von Sky Ticket wechselt regelmäßig. In einer "Merkliste" lassen sich zudem Serien, Filme & Co., die man gerne sehen möchte, festhalten.

Die Benutzeroberfläche bietet außerdem eine Suchfunktion mit Autovervollständigung. Suchen lässt sich aber nur nach Filmtiteln, nicht jedoch nach Schauspielern. Ein Manko gegenüber der App-Nutzung etwa auf dem Desktop-Rechner: Mit dem Sky Ticket TV Stick lassen sich bis auf den Sportbereich keine Live-Sender anschauen. Die Inhalte von Sendern wie Sky 1, Sky Atlantic & Co. sind somit nur auf Abruf verfügbar. Über den Menüpunkt "Mein Account" kann man sich über die gebuchten, aktiven Tickets informieren. Wie lange diese jedoch noch laufen, ist aber nur online in den Kontoeinstellungen unter www.skyticket.de ersichtlich.

Sky Ticket TV Stick zum Nulltarif?

Sky verschenkt seinen TV Stick aktuell quasi. Neukunden wird die Hardware für 29,99 Euro angeboten. Inklusive sind wahlweise drei Entertainment Monatstickets (je 9,99 Euro), zwei Cinema Monatstickets (je 14,99 Euro) oder ein Supersport Monatsticket (29,99 Euro). Der Versand erfolgt kostenlos. Bestandskunden, die Sky Ticket bereits abonniert haben, zahlen für den TV Stick einmalig 19 Euro.

Fazit: Sky Ticket TV Stick hat noch Verbesserungspotential

Wer noch über einen älteren Flachbildfernseher ohne Smart-TV-Funktionalität verfügt, kann sein TV-Gerät mit dem Sky Ticket TV Stick aufrüsten. Die Einrichtung ist einfach und schnell. Die Anzahl der nutzbaren Apps ist aber (noch) arg begrenzt - da bietet etwa Amazons Fire TV Stick eine größere Auswahl. Die Inhalte der Pakete von Sky Ticket lassen sich mit dem TV Stick problemlos und ruckelfrei in HD-Qualität auf dem Fernseher abrufen.

Sky Ticket TV Stick Testsiegel

Sky könnte dabei technisch jedoch mehr aus der neuen Hardware herausholen. An den recht langen Startzeiten der Benutzeroberfläche und der Sky Ticket App sollte Sky noch feilen. Auch bei der Fernbedienung ist an manchen Stellen noch etwas Feintuning erforderlich. Wünschenswert wäre zudem, dass Sky den TV Stick für die Konkurrenz wie Netflix und Amazon öffnet. Mit dem Fire TV Stick von Amazon lassen sich beispielsweise auch Netflix und maxdome nutzen. Unterm Strich ist der Sky Ticket TV Stick eine solide, technische Lösung, um Inhalte von Sky Ticket auf dem Fernseher anzuschauen.

Sky Ticket TV Stick: Die Vor- und Nachteile
Pro Contra
  • Sky Ticket App und weitere Apps auf jedem Fernseher mit HDMI-Anschluss nutzbar
  • aufgeräumte Benutzeroberfläche
  • Inhalte werden direkt ab Start in guter Bildqualität dargestellt
  • Hardware quasi gratis
  • relativ lange Ladezeit von Benutzeroberfläche und Sky Ticket App
  • keine Unterstützung von Ultra HD
  • nur digitaler Stereosound
  • keine Live-TV-Sender
  • Navigation per Fernbedienung teils etwas umständlich
  • Netflix und Prime Video nicht mit Sky Ticket TV Stick nutzbar

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Zum Seitenanfang