Handys

Samsung Galaxy S II im Test - Das Fliegengewicht

Mit dem Galaxy S II definiert Samsung Mobile das Segment des Multimedia-Smartphones neu. Trotz einiger kleiner Schwächen kann das Telefon im Test rundum überzeugen.

Samsung Galaxy S2© Samsung

Nutzbar ist das neue Samsung-Handy nicht nur in allen GSM-Netzen rund um den Erdball, sondern auch überall dort, wo ein UMTS-Netz aufgebaut wurde. Datenverbindungen sind auf Basis von HSPA+ mit maximal 21 Megabit pro Sekunde im Downstream und per HSUPA mit bis zu 5,8 Mbit/s im Upload möglich. Ergänzend dazu steht eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung. Zu beachten ist: egal auf welche Art und Weise eine Datenverbindung aufgebaut wird, sie saugt massiv Akku-Kapazität. Im Schnitt verlangt das Galaxy S II nach 18 bis 24 Stunden nach einer Energiezufuhr. Für ein Smartphone sind das aber Werte, die durchaus normal sind. Ebenfalls mit an Bord: eine Bluetooth-Schnittstelle und ein TV-Ausgang. Einen separaten HDMI-Anschluss liefert das Telefon nicht, optional ist von Samsung aber ein entsprechender Adapter erhältlich.

Fazit: Eines der besten Smartphones seiner Zeit

Samsung Mobile ist es mit dem Galaxy S II gelungen, einen neuen Meilenstein auf dem Smartphone-Markt zu setzen. Auch wenn das Telefon (noch) keine NFC-Funktionalität zum bargeldlosen Bezahlen bietet, kann sich der Umfang an Extras sehen lassen. Gegenüber der Konkurrenz kann das Smartphone-Flaggschiff vor allem mit seiner beeindruckenden Display-Technik punkten. Der große Touchscreen lässt zudem ein komfortables Browsen durch das Internet zu und die SMS-Eingabe ist sowohl im Hoch- als auch im Querformat ohne Komplikationen möglich.

Auch die integrierte Kamera liefert bei ordentlichen Lichtverhältnissen rundum zufriedenstellende Ergebnisse. Als zumindest irritierend dürfte sich für den ein oder anderen die Tatsache entpuppen, dass sich das Galaxy S II als echtes Fliegengewicht präsentiert. Fast kann beim Transport in der Hosentasche der Eindruck entstehen, das Handy sei trotz seiner eigentlich üppigen Ausmaße gar nicht da. Auch die Verbindung zu GPS-Satelliten braucht mitunter schon einmal zwei Minuten oder länger, was die Nerven des Nutzers bei der Navigation im Auto oder vor Beginn einer Jogging-Einheit in Kombination mit einer Running-App durchaus auf die Probe stellen kann.

Dass all die schöne, neue Technik ihren Preis hat, wird auch beim neuen Samsung-Smartphone deutlich. Im Handel wird das Galaxy S 2 ohne Vertrag ab 520 Euro angeboten. Wer bei Amazon ohne zusätzliche Versandkosten zuschlagen will, muss derzeit (Stand Juni 2011) bereit sein, 545 Euro zu zahlen. Sicherlich kein Schnäppchen, aber ein nicht unberechtigter Preis.

Name: Galaxy S II (I9100)
Hersteller: Samsung
Internet: http://www.samsungmobile.de
Preis: ca. 530 Euro
Technische Daten:
Betriebssystem: Google Android 2.3.3
Antenne: GSM Quadband, EDGE, UMTS, HSDPA
Abmessungen: 125x66x8,5 Millimeter
Gewicht: 116 Gramm
Display: 4,3 Zoll, 800x480 Pixel, 16 Mio. Farben
Speicher: 16 GB intern
Schnittstellen: USB, Bluetooth, WLAN
Digitalkamera: 8,0 Megapixel
Lieferumfang: Akku, Ladegerät, microSD Karte (2 GB), Datenkabel
SAR-Wert: 0,33 W/kg (sehr gering)
Extras: MP3-Player, Radio, Bluetooth, WLAN, GPS
Akkulaufzeit im Test: ca. 8 Stunden Sprechzeit
Pro & Contra:
großer, kontrastreicher Bildschirm
WLAN-Schnittstelle
HSDPA mit bis zu 21 Mbit/s
gute Kamera
1,2 GHz Dual Core Prozessor
mäßiger Akku
Display anfällig für Kratzer
kein NFC-Chip
zum Teil schlechter GPS-Empfang
teuer in der Anschaffung
Bewertung:
Bedienung sehr gut
Ausstattung sehr gut
Verarbeitung gut
Akkulaufzeit befriedigend
Telefonfunktion sehr gut
Gesamtnote gut
Preis-Leistung: gut

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Zum Seitenanfang