Streaming-Hardware: Fire TV, Chromecast, Apple TV & Co. im Überblick

Das Streamen von Filmen, Serien und weiteren Inhalte aus dem Netz liegt im Trend. Video-Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video und maxdome halten ein umfangreiches Angebot mit tausenden Titeln zum Abruf per Internet bereit. Dazu gibt es online auch Videoportale wie YouTube. Doch wie findet der gewünschte Blockbuster, die Lieblingsserie oder das lustige Katzenvideo den Weg auf den heimischen Fernseher? Hier ist entsprechende Streaming-Hardware erforderlich. Wir geben einen Überblick zu den meistgenutzten Streaming-Lösungen.

Die Streaming-Welt auf Onlinekosten.de

Inhalte per Set-Top-Box, Stick oder Adapter auf den Fernseher streamen

Wer nicht über einen Smart-TV verfügt, auf dem sich Apps für Netflix, maxdome oder Amazon Prime Video nutzen lassen, kann alternativ auch Streaming-Hardware in Form einer Set-Top-Box nutzen. Diese lässt sich in der Regel einfach per HDMI mit dem Fernseher verbinden. Inhalte wie Filme und Serien, aber auch Apps und Spiele lassen sich auf diesem Weg auf dem TV-Gerät anschauen bzw. nutzen. Zudem ist der Zugriff auf Mediatheken möglich.

Während Netflix und maxdome ihren Kunden keine eigene Hardware bereitstellen, wartet Amazon sowohl mit der Set-Top-Box Fire TV als auch mit dem kompakteren Fire TV Stick auf. Der iPhone-Hersteller Apple bietet über seinen iTunes Store unter anderem auch Filme zum Leihen oder Kaufen an. Der Empfang der iTunes-Inhalte auf dem Fernseher ist über die Set-Top-Box Apple TV möglich.

Der Internetkonzern Google hält über seinen Store Google Play ebenfalls Filme und Serien zum Leihen und Kaufen bereit. Wie Amazon und Apple bietet Google eigene Hardware an: Mit dem Chromecast-Adapter lassen sich Serien, Filme, Musik oder auch einfach Fotos vom Smartphone auf den Fernseher übertragen.

Amazon Fire TV UI

Fire TV

Amazons kleine Streaming-Box Fire TV ist leistungsfähig und bietet inzwischen sogar 4K-Unterstützung und schnelles WLAN AC. Bei Amazon ist das in ein schwarzes Gehäuse gekleidete Fire TV inklusive Sprachfernbedienung für knapp 90 Euro erhältlich. Kompakter und mit abgespeckter Leistung kommt der Fire TV Stick daher, den Amazon inklusive Fernbedienung ab knapp 40 Euro anbietet. Der Zugriff am Fernseher erfolgt über eine komfortable Benutzeroberfläche. Apps, auch für Netflix und maxdome sind ebenfalls nutzbar.

Mehr zu Fire TV
Google Chromecast

Chromecast

Der Streaming-Adapter Chromecast von Google präsentiert sich in rundem, farbenfrohem Design. Per Chromecast lassen sich sowohl eigene Inhalte wie Fotos oder Webinhalte wie Filme, Serien und Musik von Smartphone und Tablet auf den Fernseher streamen. Chromecast ist in mehreren Varianten verfügbar: Chromecast Ultra für 79 Euro kann auch Ultra-HD-Inhalte übertragen, das Standardmodell Chromecast kostet 39 Euro. Zum gleichen Preis bietet Google Chromecast Audio an, mit dem sich Musik vom Smartphone auf Lautsprecherboxen streamen lässt.

Mehr zu Chromecast
Apple TV App

Apple TV

Apple hat bereits die vierte Generation von Apple TV auf den Markt gebracht. Neben dem Zugriff auf Filme und Serien aus dem iTunes Store ermöglicht Apple TV per AirPlay das Abspielen von Inhalten von iPhone & Co. auf dem Fernseher. Auch das Teilen von Spielen per App Store und Siri Remote wird unterstützt. Der Funktionsumfang ist umfangreich: Für Apple TV werden mehrere tausend Apps angeboten, darunter etwa auch für Netflix. Die Steuerung kann per Sprachsteuerung mit Siri erfolgen. Je nach Speicherausstattung kostet Apple TV 179 Euro bzw. 229 Euro.

Mehr zu Apple TV

Weitere Streaming-Hardware

Neben den genannten Streaming-Boxen, Sticks und Adaptern finden sich auf dem Markt auch weitere Lösungen.

Vodafone GigaTV

Streaming-Hardware der Internet-Provider

Wer die TV-Angebote von Providern wie Deutsche Telekom, Vodafone, Unitymedia oder Tele Columbus abonniert, erhält jeweils eigene Hardware in Form von digitalen Festplatten-Recordern oder Set-Top-Boxen. Diese ermöglichen meist auch die Nutzung der Inhalte auf mobilen Endgeräten.

Die Telekom stellt ihren Kunden den Media Receiver 400 bereit. Vodafone bietet für den Empfang von Vodafone TV per DSL-Anschluss die Set-Top-Box Vodafone TV Center an. Das umfangreichere Vodafone-Angebot GigaTV lässt sich mit der GigaTV 4K Box, einem ultra-HD-fähigen Festplattenrekorder mit 1-TB-Festplatte, nutzen. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia wartet mit dem Horizon HD Receiver bzw. dem Horizon HD Recorder auf. Schließlich ermöglicht Tele Columbus mit der advanceTV Box zeitversetztes Fernsehen und den Zugriff auf die Online-Videothek.

Nvidia Shield TV

nvidia Shield

Von Experten gut bewertet, aber mit einem Preis von 229 Euro relativ teuer ist der gut ausgestattete Streaming-Mediaplayer nvidia Shield, der für Gamer optimiert ist. Hier bekommt der Nutzer eine sehr schnelle und flüssige 4K-HDR-Videowiedergabe und kann unbegrenzt Apps benutzen.

Sky Ticket

Streaming-Box von Sky

Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland bietet für den Zugriff auf sein auch ohne Abonnement nutzbares Angebot Sky Ticket die Sky TV Box an. Die für 19 Euro zu Sky Ticket hinzubuchbare, kompakte Hardware-Lösung streamt sowohl Sky-Inhalte wie Filme und Serien als auch Apps auf den Fernseher.

Zum Seitenanfang