News

Zyxel bringt Computer und Glotze zusammen

Mit dem neuen Digital Media Adapter DMA-1000 bietet das Unternehmen aus Würselen eine Möglichkeit, Fotos und Videos vom Rechner auf den Fernseher zu bringen.

16.06.2007, 17:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Zu einem spannenden Blockbuster gehören Sofa, Popcorn und eine möglichst große Glotze. Zwar finden sich immer mehr Filme und Bilder digital auf einer Computer-Festplatte wieder, am Rechnerbildschirm lässt sich Multimedia aber längst nicht so gut genießen, wie im heimischen Wohnzimmer. Kein Wunder also, dass sich Hardware-Hersteller immer neue Lösungen einfallen lassen, wie man Computer und Fernseher zusammen bringt. Zyxel präsentiert dafür nun den Digital Media Adapter DMA-1000. Das kleine lüfterlose Gerät soll den Kontakt zum Computer im Nachbarzimmer halten und seine Inhalte im Heimkino verfügbar machen.
Volldigitale Übertragung
Der DMA-1000 wird direkt an den High Definition Fernseher angeschlossen und überträgt die Video- und Audioinhalte volldigital per High Definition Multimedia Interface (HDMI). Die Inhalte werden während des Transports mit High-bandwidth Digital Content Protection (HDCP) geschützt. Darüber hinaus stehen Ausgänge für S-Video, Stereo RCA Audio sowie SPDIF Digital Audio zur Verfügung.
Die Datenverbindung wird über den integrierten LAN-Port oder die USB 2.0 Schnittstelle hergestellt. Der Digital Media Adapter unterstützt die Musikformate MP3, WMA, LPCM, WAV und AAC und versteht sich auch auf die Bildformate JPEG, BMP, PNG, TIFF und GIF. Wer seine Lieblingsfilme auf diesem Weg genießen will, sollte sie in den Videoformaten WMV, AVI, MPEG 1/2/4 oder Xvid vorliegen haben. Für einen bequemen Zugriff auf die Inhalte sorgt die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung.
Zyxels Heimkino-Sortiment
Der Digital Media Adapter DMA-1000 ergänzt ein ganzes Heimkino-System, das Zyxel mittlerweile im Sortiment hat. So können die Multimedia-Inhalte zentral auf dem Speicher-Gerät NSA-220 gelagert werden. In das kompakte Gehäuse passen zwei SATA-Festplatten, die Einbindung ins Netzwerk erfolgt über die integrierte Gigabit-Ethernet-Schnittstelle. Mit dem Powerline-Adapter PLA-400 bietet Zyxel zudem passende Hardware, um ein hausinternes Netzwerk über die Stromleitung zu realisieren. Das Gerät verschickt Daten mit bis zu 200 Megabit pro Sekunde und ist mit Quality of Service ausgestattet, sodass zeitkritische Daten, wie etwa Videostreams, bevorzugt übertragen werden.
Alle drei Geräte sind im Handel erhältlich, den Digital Media Adapter DMA-1000 gibt es ab sofort zum Preis von 135 Euro. Die passende Speicher-Lösung NSA-220 soll laut Zyxel für 235 Euro zu haben sein. Der Powerline-Adapter kostet einzeln 79 Euro, für ein Starterkit mit zwei Netzwerkadaptern werden 149 Euro fällig.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang