News

"Zuhause plus:" Vodafone und Kabel Deutschland starten gemeinsame Vermarktung

Ob per DSL oder per Kabel: Vodafone und Kabel Deutschland bewerben nun gemeinsam Internet- und Telefonieangebote über die neue Submarke "Zuhause plus". Später soll auch Fernsehen das neue Angebot aus einer Hand ergänzen.

02.05.2014, 18:56 Uhr
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Ende April hatte Vodafone die gemeinsame Vermarktung mit Kabel Deutschland bereits angekündigt, nun gab der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber und Festnetzanbieter den Vermarktungsstart bekannt. Unter der neuen Submarke "Zuhause Plus" werden Festnetzangebote von Vodafone und dem übernommenen Kabelnetzbetreiber angeboten. In über 600 Vodafone Shops, über 200 Shops von Kabel Deutschland sowie online bewerben beide Seiten gegenseitig ihre Produkte.

Doppel-Flat per DSL oder Kabel

Für Vodafone-Festnetzkunden bedeutet dies: Internet und Telefonie sowie zu einem späteren Zeitpunkt auch Fernsehen – werden aus einer Hand geliefert. Die Produkte sind sowohl über das Kabelnetz als auch über die DSL-Infrastruktur verfügbar. Bereits ab 9,90 Euro lassen sich Internet- und Telefonie-Angebote buchen, wenn Kunden sich für die Kabel-Variante von "Zuhause Plus" entscheiden. Über das Kabelnetz von Kabel Deutschland lassen sich Bandbreiten von aktuell maximal 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) realisieren.

Wer das DSL-Angebot von "Zuhause Plus" bucht, erhält Telefonie und Internet mit VDSL zum DSL-Preis: Mit bis zu 50 Mbit/s geht es für 19,95 Euro monatlich ins Netz. Nach Unternehmensangaben soll es für DSL-Kunden von Vodafone, die in die Kabel-Variante wechseln wollen, spezielle Wechselangebote geben. Während des Wechselprozesses soll der Anschluss unterbrechungsfrei laufen.

100 Mbit/s soll neuer Surfstandard werden

Internet-, Fernseh- und Telefonie-Kunden wollen alles aus einer Hand. Und das werden wir ihnen bieten. Mit Zuhause Plus fangen wir heute an. Künftig werden wir Kunden eine ganz neue Netz-, Produkt- und Service-Welt bieten", erläutert Manuel Cubero, Chef von Kabel Deutschland. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht laut Vodafone mit 400.000 Kilometern Glasfaser- und Koaxialnetz die größte Netzinfrastruktur beim Backbone in Deutschland. 97 Prozent aller Haushalte in Deutschland könnten mit schnellem Breitband erreicht werden. Von Surfgeschwindigkeiten von über 25 Mbit/s könnten schon heute 40 Prozent aller versorgten Haushalte profitieren. Cubero verkündet ein ehrgeiziges Ziel: "Wir machen 100 Mbit/s zum neuen Surfstandard für alle - ob über Kabel, DSL oder in Zukunft auch über LTE".

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang