Relaunch des Online-Angebots

ZDF legt ZDFmediathek mit Webseite ZDF.de zusammen

Der Online-Auftritt des ZDF ist in die Jahre gekommen. Ende Oktober erhalten die ZDFmediathek und die Homepage ZDF.de einen Relaunch und verschmelzen zu einem Angebot, das für Smartphones, Tablets und Smart-TVs optimiert wurde.

Jörg Schamberg, 21.10.2016, 10:09 Uhr
Smart TVAuch über Smart-TVs wird die überarbeitete ZDFmediathek nutzbar sein. (Symbolbild)© Andrey Popov / Fotolia.com

Mainz – Die dienstälteste TV-Mediathek Deutschlands kommt Ende Oktober in neuem Design, mit verbesserter Nutzbarkeit und modernem Look daher. Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF spendiert seiner ZDFmediathek, die 2007 in der derzeitigen Form an den Start gegangen ist, einen Relaunch. Zugleich soll die Mediathek mit dem 1996 gestarteten Online-Angebot ZDF.de zusammengelegt werden.

Optimierte Nutzung für mobile Geräte und Smart-TVs

Die ZDFmediathek, die online Zugriff auf Inhalte von ZDF, ZDFinfo und ZDFneo bietet, werde mit dem Relaunch am 28. Oktober optimiert auf Geräten wie Smartphones, Tablets und Smart-TVs sowie auf Drittplattformen wie Entertain, Amazon und Apple TV laufen. Das Angebot lasse sich über den Bereich "Mein ZDF" personalisieren, Inhalte sollen dank der performanten Suche besser auffindbar sein. Es werde zudem persönliche Empfehlungen für den Nutzer geben, der Inhalte auf eine Merkliste setzen, liken und abonnieren kann. Ein zentrales Bedien-Feature werde ein orangefarbener "Plus"-Button sein.

Im Jahr 2007 verzeichnete die ZDFmediathek rund neun Millionen Besucher pro Monat, aktuell greifen monatlich 45 Millionen Internetnutzer auf das Online-Angebot zu. Ein Drittel der Zugriffe erfolgt nach Angaben des ZDF über Smartphones und Tablets, rund sieben bis neun Prozent nutzen Smart-TVs zum Abruf.

Vorab-Ausstrahlungen online - Apps runderneuert

Künftig soll in der Mediathek noch häufiger Vorab-Ausstrahlungen oder komplette Staffeln eines Formates angeboten werden. Zwei Tage vor dem Löschen von Beiträgen aus der Mediathek werden Nutzer künftig darüber im Bereich "Mein ZDF – Benachrichtigungen" informiert. Aus rechtlichen Gründen dürften Inhalte in der ZDFmediathek nicht unbegrenzt lange angeboten werden.

Die Apps für die ZDFmediathek wurden nach ZDF-Angaben von Grund auf erneuert. Sie erlauben sowohl den Zugriff auf On-Demand-Videos als auch auf das Live-Programm. Über Browser ist das Angebot unter zdf.de erreichbar. Während die Apps ausschließlich Videos anbieten, hält die Webseite zusätzlich auch Beiträge mit Text und Fotos bereit. Auf TV-Geräten ist das neue Online-Angebot des ZDF per HbbTV, FireTV, Android TV, Apple TV und über die vorinstallierten Portale einiger TV-Hersteller nutzbar.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang