News

Zattoo und ProSiebenSat.1 einigen sich: Sechs neue Sender im HiQ-Abo

Jahrelang verhandelte der Schweizer Web-TV-Pionier Zattoo erfolglos über die Einspeisung deutscher Privatsender in sein Angebot. Nachdem im April letzten Jahres allerdings bereits die RTL-Gruppe ihre Blockadehaltung aufgab, folgt nun auch ProSiebenSat.1.

04.04.2014, 10:01 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Jahrelang verhandelte der Schweizer Web-TV-Pionier Zattoo erfolglos über die Einspeisung deutscher Privatsender in sein Angebot. Nachdem im April letzten Jahres allerdings bereits die RTL-Gruppe ihre Blockadehaltung aufgab, folgt nun auch ProSiebenSat.1.

Sechs neue Sender in Kürze

Ende Januar hatte ProSiebenSat.1 auch mit dem schwedischen Zattoo-Konkurrenten Magine eine entsprechende Einigung erzielt. Die nun geschlossene Vereinbarung zur zeitnahen Übertragung des linearen TV-Signals umfasst ebenfalls die Sender Sat.1, ProSieben, Kabel Eins, sixx, Sat.1 Gold und ProSieben MAXX. Empfangen lassen sich die Kanäle allerdings nur mit einem kostenpflichtigen Zattoo HiQ-Abo zu Preisen ab 3,75 Euro monatlich. Alternativ ist die Buchung einzelner Tage möglich. Vier Varianten stehen zur Auswahl:

  • 1 Tag: 1,59 Euro
  • 1 Monat: 4,99 Euro
  • 3 Monate: 12,99 Euro
  • 12 Monate: 44,99 Euro

Anders als die Programme der RTL-Gruppe werden Sat.1, ProSieben und Co. sowohl über mobiles Internet als auch WLAN bereitgestellt. Zattoo ist via App über Computer, Smartphones, Tablets, Konsolen und verschiedene Smart TVs abrufbar. Die werbefinanzierte Gratisversion umfasst 71 Sender in Standard-SD-Qualität; Zattoo HiQ bietet inklusive die Neuzugänge 83 Programme in besserer Qualität, darunter 22 HD-Sender.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang