Streaming-Report 2020

Zattoo: Immer mehr Deutsche nutzen TV-Streaming

Live-TV kommt in Deutschland zunehmend über das Internet in die Haushalte. Genutzt wird TV-Streaming mit wachsender Tendenz vor allem über Smart-TVs.

Jörg Schamberg, 31.08.2020, 11:44 Uhr
Smart TVFür das TV-Streaming werden in Deutschland bevorzugt Smart-TVs genutzt.© Andrey Popov / Fotolia.com

In Deutschland wird immer öfter Fernsehen über Internet geschaut. 28 Prozent der deutschen Onliner empfangen ihr Fernsehprogramm über das weltweite Netz - eine Zunahme von 8 Prozent gegenüber 2019. Zum Vergleich: Jeweils mehr als 40 Prozent greifen über Kabel oder Satellit auf TV-Programme zu. 6 Prozent beziehen ihr Fernsehsignal per DVB-T. Für Streaming-TV werden inzwischen Smart-TVs bevorzugt genutzt. Das geht aus dem am Montag von dem TV-Streaming-Anbieter Zattoo (Angebote von Zattoo) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
veröffentlichten "Zattoo TV-Streaming-Report 2020" hervor. Befragt worden waren für die Studie mehr als 400 Zattoo-Nutzer in Deutschland.

4 Prozent der Deutschen nutzen Fernsehen derzeit ausschließlich per Internet

In über der Hälfte ihrer Fernsehzeit würden 32 Prozent aller deutschen Internetnutzer TV-Streaming-Angebote nutzen. 2019 lag der Anteil erst bei 21 Prozent. Rund ein weiteres Drittel nutzt TV-Streaming bis zu 50 Prozent ihrer Sehzeit. Aber ein weiteres Drittel der Befragten nutzt überhaupt keine TV-Streaming-Angebote. Insgesamt 44 Prozent der deutschen Onliner könnten sich laut der Zattoo-Studie vorstellen, künftig Fernsehen nur über das Internet zu streamen. Derzeit würden dies bereits 4 Prozent machen.

Smart-TV beliebtestes Gerät für TV-Streaming

In diesem Jahr haben Smart-TVs den Laptop und PC als beliebtestes Gerät zum Streamen von TV-Inhalten abgelöst. 56 Prozent der Befragten nutzen Streaming-TV auf dem Smart-TV, das sind 9 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. 67 Prozent der Deutschen, die mindestens über einen Fernseher im Haushalt verfügen, besitzen einen mit dem Internet verbundenes TV-Gerät. 54 Prozent der Smart-TV-Besitzer nutzen Apps auf dem Fernseher zum Streamen von Bewegtbild-Inhalten.

Den Laptop oder PC nutzen nur noch 45 Prozent für das Streamen von TV-Programmen. Das Streamen von TV-Inhalten per Tablet bleibt mit 24 Prozent konstant. Weiter zugenommen hat das Schauen von TV-Streaming auf dem Smartphone: Nach 29 Prozent im Vorjahr nutzten in diesem Jahr 31 Prozent der Befragten ihr Mobiltelefon für das Streamen von TV-Programmen.

Günstige Internet-Tarife finden

Deutsche schauten während Corona-Krise mehr Live-TV

Laut Zattoo sie die Nutzung von Streaming-Angeboten während der Corona-Krise gestiegen. 30 Prozent der Nutzer gaben an, dass sie TV-Streaming in den vergangenen Monaten öfter genutzt hätten als vor der Pandemie. 48 Prozent der Befragten hätten Live-TV öfter geschaut als vor der Krise. Außerdem würden 70 Prozent der deutschen Zattoo-Nutzer häufiger Live-TV schauen da viele Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände nicht möglich waren. Außerdem hätten 36 Prozent zur Ablenkung von der Krise häufiger Live-TV geschaut.

Angebote von Zattoo Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang