Umfrage

Zattoo: Immer mehr Deutsche nutzen Internet-TV - Alternative zu klassischem TV-Empfang

46 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage von TNS Infratest im Auftrag des Internet-TV-Anbieters Zattoo können sich vorstellen, künftig ausschließlich über das Internet fernzuschauen. Immer mehr Deutsche rufen TV-Inhalte sowie on-Demand-Videos per Internet ab.

Jörg Schamberg, 17.03.2016, 11:24 Uhr
Smart TVInternet-TV boomt in Deutschland.© Andrey Popov / Fotolia.com

Berlin – Das klassische TV-Programm findet seinen Weg in die deutschen Wohnzimmer in der Regel via Satellit, Kabel oder Antenne. Doch immer häufiger greifen die Deutschen auch zu Notebook, Smartphone oder Tablet und nutzen Internet-TV. Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag des Schweizer Internet-TV-Anbieters Zattoo bommt das Videostreaming in Deutschland. 46 Prozent der Befragten könne sich sogar vorstellen, zukünftig ausschließlich über Internet-TV fernzuschauen. Das entspricht einem Zuwachs von 60 Prozent gegenüber der im Vorjahr durchgeführten Umfrage.

Internet-TV boomt dank Highspeed-Internet und komfortablen Streaming-Boxen

Der Empfang von Internet-TV ist für viele Bundesbürger möglich. "Die meisten Haushalte verfügen über einen schnellen Internetanschluss. Große Technologieunternehmen wie Amazon, Apple, Google oder Samsung drängen mit leistungsstarken Streaming-Boxen und TV-Geräten auf den Markt. Und die Internet-TV-Dienste werden mit Blick auf Streaming-Qualität, Inhalte-Angebot und Nutzerfreundlichkeit laufend besser", erklärt Jörg Meyer, bei Zattoo Leiter für Inhalte und Kunden.

Smart-TVs, also internetfähige TV-Geräte, seien erschwinglich geworden und weiter auf dem Vormarsch. Mittels einer Streaming-Box wie Fire TV von Amazon oder Apple TV sowie Lösungen wie Chromecast von Google lassen sich aber auch klassische Fernseher ohne Netzanbindung mit dem Internet verbinden. Über den schnellen Internet-Anschluss lassen sich Filme, Serien, Mediatheken und mehr abrufen.

Höherer Datenverbrauch durch Streaming

Allerdings treibt das Video-Streaming auch das monatlich genutzte Datenvolumen erheblich in die Höhe. Vielnutzer sollten daher möglichst einen Internet-Tarif ohne Drosselung oder mit möglichst großzügig bemessenem Datenvolumen nutzen. Bandbreiten-Beschränkungen nach Verbrauch eines bestimmten monatlichen Datenvolumens finden sich beispielsweise in ausgewählten Internet-Tarifen von Vodafone (www.vodafone.de/kabel Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), 1&1 (www.1und1.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) und O2 (www.o2.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
).

YouTube und Mediatheken besonders beliebt

Laut Zattoo streamt bereits jeder Dritte Inhalte auf den großen TV-Bildschirm. Spitzenreiter bei der Nutzung von Internet TV sei aber weiterhin der PC bzw. Laptop, gefolgt von Tablet und Smartphone. Bei Zwei Dritteln der Umfrageteilnehmer seien insbesondere Inhalte von YouTube und den Mediatheken der Sender gefragt. Hinzu kommen Inhalte von Video-on-Demand-Anbietern wie Amazon Prime, Netflix, maxdome, Watchever & Co. Daneben halten Anbieter wie Zattoo und Magine TV Live-TV-Angebote über das Internet bereit. "Die Nachfrage nach zeitlich versetztem Fernsehen oder Inhalten auf Abruf steigt. Deshalb positioniert sich Zattoo als Plattform, die Live-Fernsehen mit Mediatheken-Inhalten und TV-Produktionen auf Abruf zusammenbringt", so Zattoo-Manager Meyer.

Drei von fünf Deutschen würde Streaming nutzen, jeder Vierte davon sogar überwiegend bis ausschließlich. Dreiviertel der unter 30-Jährigen konsumiere Videos per Streaming aus dem Netz. Fernsehen bleibe für mehr als 90 Prozent der Befragten, unabhängig vom Empfangsweg, eine der wichtigsten Freizeitbeschäftigungen.

Für die repräsentative Umfrage zu ihren Sehgewohnheiten befragte TNS Infratest in Deutschland insgesamt 1.014 Personen ab 15 Jahren.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang