TV-Streaming

Zattoo feiert dank EM Zuschauerrekorde

Die Fußball-Europameisterschaft hat mehr Nutzer als je zuvor bei Zattoo angelockt. Die Nutzerzahlen sind im Vergleich zur WM 2014 stark gestiegen. Smart-TVs haben daran einen großen Anteil.

Marcel Petritz, 12.07.2016, 17:15 Uhr
Zattoo© Zattoo

Berlin - Die am Wochenende zu Ende gegangene Europameisterschaft hat dem TV-Streaming-Anbieter Zattoo neue Rekorde beschert. Ein Grund: Im Vergleich zur WM 2014 haben sich die Nutzerzahlen bei Smart-TVs verzehnfacht.

Zattoo profitiert von Smart-TVs

Einer der Gründe für den Boom ist laut Zattoo die mittlerweile weitläufige Verbreitung von Smart-TVs, dort sei die Nutzung besonders stark gestiegen. Über die App des TV-Anbieters verfolgten rund 1,8 Millionen Zuschauer Spiele der EM - davon über 800.000 in Deutschland. Nach Angaben des Streaming-Portals hat sich die Verwendung von Zattoo mit 20,1 Millionen Stunden während der EM 2016 im Vergleich zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (11,2 Millionen Stunden) fast verdoppelt.

Spiele der deutschen Elf sorgen für Rekordwerte

Für die neuen Spitzenwerte haben insbesondere die sechs Spiele der deutschen Mannschaft gesorgt. Die Begegnung mit den meisten Zuschauern war aber erwartungsgemäß das Finale Portugal gegen Frankreich. Bei den weiblichen Zuschauern stand das Halbfinale Deutschland gegen Frankreich am höchsten im Kurs, die Begegnung England gegen Wales belegt hingegen den letzten Platz.

Noch liegt die Nutzung mit 25 Prozent auf dem "Big Screen" hinter Tablets mit 35 Prozent und dem Zugriff per Browser (40 Prozent). Jörg Meyer, Chief Officer Content und Consumer bei Zattoo, zeigt sich jedoch zuversichtlich: "Die Zahlen spiegeln ganz unbestritten ein großes Fußballinteresse der Zattoo-Nutzer wider. Uns zeigen sie aber vor allem, dass sich TV-Streaming als Alternative neben den traditionellen Empfangswegen auch für das TV-Gerät im Wohnzimmer etabliert."

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang