News

Zahltag: DSL-Aktionen im April ausgeleuchtet

Wo lässt sich in diesem Monat Bares sparen? Wir behalten auch im April den Überblick.

01.04.2005, 16:30 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Auch im April ist Sparen angesagt. Alte DSL-Aktionen laufen weiter, neue erblicken das Licht der Welt. Wo DSL-Ein- und -Umsteiger besonders viele Euros sparen, wissen wir schon jetzt.
Operation Preis geht weiter
Arcor: Ein wohl nie endendes Lied. Schon seit Herbst 2004 läuft die Operation Preis, die den kostenlosen Einstieg in die Arcor-DSL-Welt inklusive Arcor-ISDN-Direktanschluss offeriert. So können neben 99,95 Euro DSL-Anschaltgebühr auch rund 60 Euro einmaliges Aktivierungsentgelt für den ISDN-Anschluss gespart werden. Wer interessiert ist, kann hier die Verfügbarkeit prüfen und gleichzeitig bestellen.
Gegenoffensive
So lange Arcor attackiert, muss das große T dagegen halten. Telekom-Tochter T-Online kommt bei zwölfmonatiger Vertragslaufzeit für die T-DSL-Aktivierungskosten auf. In Zahlen ausgedrückt sparen Neukunden so 99,95 Euro. Als Sahnehäubchen gibt es den Internetzugang drei Monate kostenlos obendrauf. Bestellungen werden online entgegen genommen.
Auch die T-Online-Tochter Congster möchte im April mit einem neuen Angebot nicht zurückstehen. Ab Montag steht ein neuer Volumentarif zur Verfügung. Für 12,99 Euro gibt es statt bisher 8.000 Megabyte fast das doppelte an Inklusivvolumen - nämlich 15.000 Megabyte. Mit dem Schalttermin nach Wunsch, bis zu 200 Tage nach der Bestellung, können Interessenten bei QSC bare Münze sparen, nämlich 99 Euro. Der Provider mit den ADSL-Zugängen auf Basis der SDSL-Technologie will so viele Neukunden für Q-DSLhome gewinnen. Die Verfügbarkeit kann hier überprüft werden - die Bestellseite ist hier zu finden.
Mit T-DSL-Resale sparen
Bei T-DSL-Resale-Providern kann auch in Zukunft gespart werden. Neben Einrichtungskosten versüßen hier DSL-Router und -Modems den Einstieg in die breitbandige Internetwelt. Zu nennen wären hier freenet, 1&1, Tiscali und GMX. Doch auch web.de schmeißt aktuell mit vergünstigter Hardware um sich - ebenso für Wechsler.
Günstiges Kabel-Internet
Es muss nicht immer DSL sein, um breitbandig im Internet zu verkehren. Auch die Kabelnetzbetreiber haben schnelle Internetzugänge im Angebot. Der baden-württemberische Kabelnetzbetreiber Kabel BW verschenkt aktuell Schnurlostelefone. Bei Kabel Deutschland sind im Zuge der Frühjahrsaktion neben der Einrichtung auch die fürs Surfen benötigten Endgeräte kostenlos.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang