Notebooks

Zahlreiche Notebook-Neuheiten von Acer

Acer hat jede Menge neue Notebooks vorgestellt. Unter anderem eine sehr edle Multimedia-Serie und TimelineX, die zweite Generation der leichten Marathonläufer mit langem Atem.

14.04.2010, 11:46 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Acer hat zahlreiche Notebook-Neuheiten angekündigt. Die Aspire Ethos-Linie ist eine komplett neue Serie im besonderen Design, die mit einer runderneuerten Steuerkonsole und Blu-ray-Laufwerken als Unterhaltungszentrale dient. Neu aufgelegt wurde außerdem die Timeline-Reihe. Die Geräte der TimelineX-Serie sollen einen ganzen Arbeitstag lang mit einer Akkuladung auskommen. Das Ende der Fahnenstange ist aber noch nicht erreicht – Acer hat noch weitere neue Multimedia-Laptops ins Programm aufgenommen.

Acer Aspire Ethos Serie

Die Aspire Ethos Reihe soll die Kunden mit einem edlen, aber zurückhaltenden Design für sich gewinnen. Obwohl unterhaltende Funktionen wie das Abspielen von High Definition Videos oder Fotoshows und die Musikwiedergabe im Vordergrund stehen, hat Acer bewusst auf Features wie eine beleuchtete Tastatur oder zusätzliche Tasten verzichtet. Auch Apple spricht mit der Einfachheit durch Weglassen immer wieder Kunden an. Die Steuerkonsole, die bei früheren Geräten an der Seite untergebracht wurde, hat Acer nun in das Touchpad integriert. Von dort aus lassen sich die verschiedenen Inhalte ansteuern, die sich mit der Arcade Deluxe Software abspielen, bearbeiten, konvertieren oder ins Internet hochladen lassen.

18,4-Zöller: Ethos 8943

Auf der Website erwähnt Acer bereits das Modell 8943 mit 18,4-Zoll-Display und 1.920x1.080 Bildpunkten, das laut Datenblatt mit verschiedenen Intel Core i-Prozessoren zu haben ist. Der Chipsatz erlaubt zwar je nach Zusammensetzung acht oder 16 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, eingebaut ist jedoch jeweils die Hälfte. Zusätzlich hat der Hersteller aus Taiwan eine oder zwei Festplatten mit unterschiedlicher Kapazität vorgesehen und stellt ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk in Aussicht. Für die Grafikleistung sorgt entweder eine ATI Mobility Radeon HD5850 mit einem GB Speicher oder eine HD5650. An Schnittstellen erwähnt Acer einen Kartenleser, HDMI, analoges D-Sub (VGA), fünf USB-Ports, eSATA, FireWire, Gigabit LAN, WLAN nach den Funkstandards 802.11 b/g/n und Bluetooth. Inklusive 8-Zellen-Akku soll das Aspire 8943 4,6 Kilogramm (kg) auf die Waage bringen.

Wer ein Notebook sucht, das ab und an auch mitgenommen werden kann, könnte zum 5943G greifen. Dort hat Acer ein 15,6-Zoll-Display mit 1.366x768 Bildpunkten verbaut. Sowohl das kleinere als auch das große Modell bringen zwar SPDIF für den Anschluss einer Soundanlage mit, können jedoch auch selbständig für 5.1-Klang sorgen: Beide liefern fünf Lautsprecher und einen Subwoofer.

Der Akku soll das Aspire Ethos rund drei Stunden lang antreiben, wesentlich länger läuft die neue Aspire TimelineX-Serie. Bis zu acht Stunden nennt Acer hier als Richtwert, auch wenn im Innern - mit Ausnahme des kleinsten Notebooks - die neuen Intel Core i3-, i5- und i7-Prozessoren werkeln. Beim Sparen von Strom sollen die LED-Hintergrundbeleuchtung, besonders energieeffiziente Lüfter und auch eine Taste helfen, die zum Stromsparmodus führt. Je nach Einsatzzweck bietet Acer vom 1,4 kg leichten Subnotebook bis zum 2,4 kg schweren Allrounder sämtliche Displaygrößen an: das Acer Aspire 1830T mit 11,6-Zoll-Display, einen 13,3-Zöller (3820T), das nächstgrößere Aspire 4820T mit 14 Zoll großem Bildschirm und zuletzt das Acer Aspire 5820T mit einer Diagonale von 15,6 Zoll, das als einziges Gerät der Serien über einen separaten Nummernblock verfügt. Die Auflösung im 16:9-Format ist mit 1.366x768 Pixeln bei allen identisch, die Mindestanforderung für HD-Videos wird demnach erfüllt.

Acer Aspire TimelineX

Die Bestückung unterscheidet sich von Modell zu Modell, zudem sind jeweils mehrere Konfigurationen erhältlich. Zusammenfassend lassen sich jedoch vier GB RAM und mindestens 320 GB Festplattenspeicher als Standard festhalten. Für die Grafikaufgaben stehen eine Intel Onboardgrafik und dedizierte Karten von ATI mit DirectX-11-Unterstützung zur Auswahl. Auf eSATA und FireWire muss der Käufer verzichten, vorhanden sind drei bis vier USB-Ports, HDMI, VGA, SPDIF (außer 1830T) und Bluetooth. Einige Modelle sind den Angaben auf der Website zufolge auch mit UMTS/HSPA-Modulen für das mobile Internet verfügbar.

Acer Aspire x745

Die nächsten neuen Geräte mit Prozessoren der Intel Core i-Reihe nennen sich Aspire x745, die sich in eine Version mit 15,6-Zoll-Display und eine 17,3-Zoll-Ausführung mit 16:9-Bildschirm aufteilen. Die Hardware-Zusammensetzung besteht aus bis zu 1,28 Terabyte Speicherplatz und acht GB RAM, wobei die Variante mit Quad-Core-Prozessor auch 16 GB verträgt. Die eingebauten 5.1-Lautsprecher sowie die Option auf einen Blu-ray-Spieler sind auch hier zu finden, ebenso eine Webcam und ein Multigesten-Touchpad. Ähnlich ausgestattet ist die Aspire x741-Reihe mit Intel HM55 Express-Chipsatz, das jedoch mit zwei Lautsprechern auskommt. Wie beim x745 stehen zwei Größen zur Auswahl: 15,6 oder 17,3 Zoll.

Weitere Details, die Erscheinungstermine und Preise nannte Acer noch nicht. Wir werden sie schnellstmöglich nachreichen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang