News

YouTube testet Schaltung von Werbung vor Videos

YouTube sucht einen Weg, um endlich profitabel zu werden. 15-sekündige Werbeclips vor YouTube-Videos sollen Einnahmen generieren. Die Akzeptanz in Deutschland testet YouTube ab sofort.

Video© Thomas Pajot / Fotolia.com
Millionen Internetsurfer weltweit nutzen jeden Monat das wohl bekannteste Online-Videoportal YouTube. Der zum Google-Konzern gehörende Videodienst kann die große Nachfrage der Internetnutzer bislang allerdings noch nicht in klingende Münze umsetzen. YouTube ist noch lange nicht profitabel. Analysten prognostizieren für dieses Jahr laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) einen Verlust von rund 470 Millionen US-Dollar für YouTube.

Einnahmen durch Werbeclips

Da das Videoportal auf Dauer so nicht bestehen kann, wird händeringend nach Werbepartnern gesucht, die kleine Werbeclips vor die Webvideos der privaten Amateurfilmer schalten sollen. Kritiker weisen darauf hin, dass in der Flut der bunten Filmchen teuer gemachte Werbung untergehe und die Nutzer auch nicht sonderlich interessiere. Es ließe sich durch Werbung bei YouTube kaum Umsatz für die Unternehmen generieren. In Deutschland will YouTube nun in einer Testphase mit den beiden Werbepartnern Mobile.de und der Müller-Gruppe - andere Unternehmen zeigten kein Interesse - die Akzeptanz von 15-sekündigen Werbespots austesten. In den USA und Großbritannien wurde ebenfalls bereits die Schaltung von Werbung getestet, Ergebnisse hat YouTube bislang noch nicht bekanntgegeben. Im Februar hatte es in den USA auch Tests zu Downloads von YouTube-Videos gegen Bezahlung gegeben.

Werbeschaltung zunächst nur auf YouTube-"Kanälen"

Die Werbung wird zunächst nur auf den YouTube "Kanälen" mit professionell gestalteten Inhalten zu sehen sein. Dort präsentieren sich unter anderem Autobild TV oder Euronews mit eigenen YouTube-Auftritten. Die Anzahl professioneller Inhalte bei YouTube ist bislang allerdings noch sehr beschränkt. YouTube-Konkurrenten wie das US-Videoportal Hulu, die vor allem Inhalte wie TV-Serien bieten, sind für die Werbeindustrie erheblich attraktiver, trotz der größeren Nutzerzahlen bei YouTube. Stefan Tweraser, Google-Deutschlandchef, zeigt sich von dem Nutzen für alle Seiten jedoch überzeugt: "Dies bringt Youtube-Nutzern mehr kostenlose, unterhaltsame und professionelle Videos und Werbetreibenden eine umfangreichere Basis, beispielsweise ihre TV-Spots in einem professionellen Umfeld im Internet zu zeigen."

(Jörg Schamberg)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang