News

Youtube startet mit Werbeeinblendungen

Ausgewählte Partner zahlen an Youtube pro 1000 Werbeeinblendungen 20 Dollar. Private Clips sollen aber weiterhin werbefrei bleiben - zumindest vorerst.

22.08.2007, 14:15 Uhr
Video© Thomas Pajot / Fotolia.com

Um langsam auf ein profitables Geschäftsmodell umzuschwenken, startet Google auf seiner Videoplattform Youtube heute mit der Einblendung von Werbebotschaften in einigen der Millionen gespeicherten Videos. Vorerst sollen die Werbeeinblendungen aber nur die Videos ausgewählter Partner betreffen, nicht privat eingestellte Clips.
Geld wieder einspielen
Das Videoportal soll auch künftig kostenlos nutzbar sein. Allerdings muss Google als Betreiber nach Umsatzquellen suchen, um den hohen Kaufpreis des Ende vergangenen Jahres übernommenen Portals zu finanzieren. Google hatte seinerzeit 1,65 Milliarden US-Dollar für Youtube gezahlt.
Behutsames Vorgehen
Um die eigenen Nutzer nicht zu vergraulen, plant Google, bei der Einführung der Werbeeinblendungen vorsichtig zu agieren. Es soll keine Werbefilmchen vor den Videos geben, da dies die Abbruchrate spürbar in die Höhe treibe. Vielmehr soll die Werbeeinblendung erst 15 Sekunden nach dem Start am unteren Rand des Clips erscheinen.
Wie es weiter heißt, bleibt die Anzeige zehn Sekunden im sichtbaren Feld bestehen, ist zu 80 Prozent transparent und nimmt circa 20 Prozent des Fensters ein. Anschließend wird die Werbung automatisch wieder ausgeblendet.
Zu den ersten Partnern gehören nach Youtube-Angaben beispielsweise Hollywood-Filmstudios oder Musikkonzerne, die auf dem Videoportal Filme oder Musik bewerben möchten. Für 1000 Einblendungen sollen von den Werbepartnern 20 Dollar gezahlt werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang