Mehr Geld verdienen mit YouTube

YouTube kündigt neue Features an: Kanal-Abos, Premieren & Co.

Googles Videoportal YouTube will YouTubern neue Tools anbieten, um mehr Geld mit den Online-Videos zu verdienen. Zu den nun angekündigten Neuerungen gehören Kanal-Abos, YouTube Premieren sowie ein einfacherer Verkauf von Fanartikeln.

Jörg Schamberg, 22.06.2018, 11:52 Uhr
YouTube© YouTube LLC

San Bruno – Facebooks Fotoplattform Instagram attackiert Googles Videoplattform YouTube durch den in dieser Woche erfolgten Start der App IGTV, über die sich auch längere Videos hochladen und auf Instagram abrufen lassen. YouTube wiederum kündigte nun per Blog-Post einige Neuerungen an, wie YouTuber mit ihren Online-Videos und YouTube-Kanälen mehr Geld verdienen können. Monatlich loggen sich mehr als 1,9 Milliarden Nutzer in ihren YouTube-Account ein. Das vor 13 Jahren gegründete Videoportal ist in 90 Ländern mit lokalen Versionen und in 80 Sprachen verfügbar.

Kostenpflichtige Kanal-Abos sollen ausgeweitet werden

Bislang lassen sich Kanäle von YouTubern kostenlos abonnieren. Mit Kanal-Abos zum Preis von 4,99 US-Dollar pro Monat sollen Abonnenten von einigen exklusiven Features profitieren. Dazu gehören etwa neue Emoji und Badges. Im Community Tab sollen Abonnenten zudem exklusiv posten können. Außerdem können Kanalbetreiber zusätzliche Livestreams oder Extra-Videos anbieten, die nur für zahlende Nutzer verfügbar sind. Solche Kanal-Abos gab es bislang lediglich für eine ausgewählte Anzahl von YouTube-Kanälen in Form eines Sponsoring. Schon bald soll das Feature Kanal-Abo für YouTuber mit mehr als 100.000 Abonnenten geöffnet werden.

Einfacherer Fanartikel-Verkauf direkt über den YouTube-Kanal

In den USA sollen YouTuber mit mehr als 10.000 Abonnenten zudem künftig Merchandising-Produkte wie Fanartikel in Form von T-Shirts & Co. einfacher direkt über ihren Kanal verkaufen können. Dazu kooperiert YouTube mit dem Anbieter Teespring. Kanalanbieter haben die Wahl zwischen mehr als 20 Produkten, die sich personalisieren lassen.

YouTube Premieren sollen Community-Erlebnis stärken

Eine weitere Neuerung werden "YouTube Premieren" sein. Dabei handelt es sich um aufgezeichnete Livestreams, die als Live-Ereignis inszeniert werden. Noch vor der eigentlichen Veröffentlichung des Videos lassen sich diese bei YouTube bereits planen und ankündigen. Die Abonnenten werden durch einen Hinweis auf das bald verfügbare Video entsprechend neugierig gemacht. Zum Veröffentlichungszeitpunkt soll ein Live-Chat verfügbar sein. Erstmals sollen Kanalbetreiber das Feature Super Chat bei klassischen YouTube Uploads nutzen können. Der Rollout von "YouTube Premieren" beginne nun und soll bald für viele YouTuber verfügbar sein.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang