News

Yahoo: Erzürnte flickr-Nutzer schlagen zurück

Für seine Wii-Seiten hat Yahoo sich auf unschöne Art an Bildern der flickr-Nutzer bedient. Jetzt schlägt die flickr-Gemeinde zurück - mit den eigenen Bildern.

02.02.2007, 13:42 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Nachdem Yahoo das Foto-Portal Flickr.com Anfang 2005 übernommen hat, nutzt der Internet-Riese die Fotos der Nutzer nun für eigene Zwecke: Auf den Wii-Seiten von Yahoo werden automatisch alle mit dem Namen Wii verknüpften Fotos eingebunden. Grund genug für die flickr-Gemeinde, um auf die Barrikaden zu gehen.
Den Spieß umgedreht
Mit dem Urheberrechten der Knipser von flickr nimmt es Yahoo anscheinend nicht so genau. So verspricht flickr laut den rechtlichen Hinweisen des Portals, dass die Nutzer nach dem Upload ihrer Fotos das Copyright behalten. Folglich waren zahlreiche Nutzer wenig erfreut, als ihre Fotos ohne ihr Einverständnis auf den Wii-Seiten von Yahoo auftauchten. In den flickr-Foren machten sie ihrem Ärger Luft. Doch Yahoo sah sich nicht in der Pflicht, die Bilder auf Wunsch zu entfernen.
Anstatt rechtliche Schritte einzuleiten, haben die Hobby-Fotografen nun einen anderen Pfad eingeschlagen, um sich gegen die Enteignung ihrer Bilder zu wehren: Sie jubeln der Wii-Plattform Fotos unter, die ihren Missmut ausdrücken sollen. Die Fotos und Grafiken verknüpfen sie schlicht mit den Namen Wii. Die automatische Suche von Yahoo bindet die Bilder in die Wii-Plattform ein, worauf sie in der Wii-Fotogalerie erscheinen. Yahoo macht sich dabei offensichtlich nicht die Mühe, die Motive der Bilder zu prüfen.
Von wegen Konsole
Wer die Wii-Seite besucht, findet daher Bilder, auf denen anstatt Nintendos Spielkonsole Schriftzüge mit Yahoo-Beschimpfungen oder sogar erhobenem Mittelfinger zu sehen sind. Aktuell hat Yahoo auf die Quatsch-Bilder noch nicht reagiert - man findet sie weiterhin in der Galerie. Erfreut wird Yahoo über die unfreiwillige Image-Kampagne aber nicht sein.

(Klaus Wiesen)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang