News

Xbox mit Linux bespielen - Start der zweiten Runde

27.01.2003, 12:26 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Im Rahmen des Xbox-Linux-Projekts ist die zweite Runde angelaufen, deren Ziel es ist, Linux ohne Hardwaremodifikationen auf der Konsole zum Laufen zu bringen.
Kein Eingriff erlaubt
In der ersten Runde wurde bereits bewiesen, dass es grundsätzlich möglich ist, Linux auf der Xbox zum Laufen zu bringen. Allerdings ist hierzu bislang die Installation eines Chips notwendig, da nur dann die Xbox Fremdsoftware akzeptiert.
Dies soll sich in der zweiten Runde ändern, es wird nach einem Weg gesucht, wie man ohne Hardwaremodifikation Linux auf der Xbox zum Laufen bringt. Unklar ist bislang, ob dies allein über eine bestimmte Signatur möglich ist, die eine Software als "MS-zertifiziert" kennzeichnet.
Hohes Preisgeld
Und wieder stehen zur Belohnung 100.000 Dollar zur Verfügung, die unter den erfolgreichen Entwicklern aufgeteilt werden - sollte es mehrere Ansätze zur Lösung geben. Bislang ist man jedoch noch weit von einem Erfolg entfernt, so scheint es jedenfalls nach dem ersten Xbox-Linux-Jahr.
Dabei muss nicht nur ein Lösungsansatz gefunden werden, dieser darf zudem nicht sonderlich kompliziert sein, so schreiben es die Regeln vor - umfangreiche Änderungen des Hex-Codes und andere Spielchen sind also wohl nur schwierig mit der Regel vereinbar.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang