Spiele

Xbox 360 überspringt 30-Millionen-Marke

Nach einem erfolgreichen Jahr 2008 habe Microsoft den Absatz der Spielekonsole nochmals steigern können und mittlerweile auch auf der Xbox Live Plattform über 20 Millionen Mitglieder.

29.05.2009, 09:10 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Branche der Spielekonsolen kann erfolgreich der Wirtschaftskrise trotzen. Im vergangenen Jahr konnten bereits Rekorderlöse für Konsolen-Software erzielt werden. Und auch das Geschäft mit den Spielekonsolen selbst brummt. Jetzt verkündet Microsoft den Absatz von weltweit über 30 Millionen Xbox 360.
Steigerung um 28 Prozent
Nachdem schon das vergangene Jahr sehr erfolgreich für die Xbox 360 gewesen sei, habe Microsoft die Anzahl der verkauften Geräte in diesem Jahr bislang nochmals um 28 Prozent steigern können. Dies sei die größte prozentuale Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahr unter allen Konsolen.
Gleichzeitig sei die Zahl der aktiven Xbox Live Mitglieder auf mehr als 20 Millionen angestiegen. Hinter diesem Wachstum stecke laut Microsoft das zunehmende Bedürfnis der Kunden, sich mit Freunden auszutauschen, Filme und Spiele jederzeit herunterladen zu können und den Lebenszyklus ihrer Lieblingsspiele durch neue Inhalte zu verlängern.
Nach dem Start der New Xbox Experience im November 2008 habe sich die Aktivität auf Xbox Live sprunghaft erhöht. Seitdem sei die Anzahl der Mitglieder um 136 Prozent gewachsen, die Anzahl der heruntergeladenen Filme habe sich verdoppelt und der Absatz von Spielen, Add-ons und anderen Inhalten auf Xbox Live Arcade konnte um 70 Prozent gesteigert werden. Ab Herbst dieses Jahres soll als neues Feature der Zune Entertainment Service auf Xbox Live integriert werden.
Spielehersteller profitieren auch
Seit dem Start der Xbox 360 Konsole hätten allein die Kunden in den USA über 14,5 Milliarden US-Dollar für dazugehörende Produkte ausgegeben. Bis zum heutigen Tag seien beispielsweise knapp eine Milliarde Spiele- und Entertainmentinhalte vom Xbox Live Marktplatz heruntergeladen worden.
Auch die unabhängigen Spielehersteller profitierten von der Beliebtheit der Microsoft-Konsole, denn diese hätten in den USA mit 5,9 Milliarden US-Dollar mehr Umsatz auf der Xbox-Plattform gemacht, als auf der aktuellen Gerätegeneration der anderen Anbieter zusammen.
Für die kommenden Woche kündigte Microsoft bereits weitere Neuerungen an, wenn Xbox 360 die Electronic Entertainment Expo in Los Angeles eröffnet.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang