News

Xbox 360 bald wieder verfügbar

Nach aufgekommenen Lieferschwierigkeiten, soll die Xbox 360 in den nächsten Wochen wieder weltweit ausreichend verfügbar sein.

15.02.2006, 10:37 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

In den letzten Wochen hatte Microsoft nach dem Verkaufsstart der Xbox 360 mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen. Als einen Grund gab der Konzern Lieferprobleme von Zulieferern an, die Komponenten für die Konsole herstellen. Microsofts Entertainment-Chef Peter Moore teilte jetzt auf einer Konferenz mit, dass man die Probleme in den nächsten Tagen in den Griff bekommen werde und jeder in den nächsten vier bis sechs Wochen eine Konsole kaufen könne.
Startprobleme
Vor Verkaufsstart am 22. November 2005 hatte Microsoft angepeilt, in den ersten 90 Verkaufstagen drei Millionen Konsolen zu verkaufen. Schon kurze Zeit nach dem Launch musste die Zahl aber wieder nach unten korrigiert werden. In Japan wurde der Absatz überschätzt, in den ersten Tagen verkauften sich dort nur 25 bis 50 Prozent der verfügbaren Konsolen. In Europa hingegen waren die Verkaufsregale schon nach einigen Tagen leer und Nachschub fehlte.
Schnelle Markteinführung
Ein weiterer Fehler bei der Einführung des Gerätes war wohl, dass die Konsole beinahe gleichzeitig in Japan, Europa und den USA an den Start ging. Normalerweise ist es bei Spiel-Konsolen üblich, dass die Markteinführungen nacheinander stattfindet, sodass besser auf Absatzschwankungen reagieren werden kann.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang