News

Wunderkit beendet Beta-Phase

Eineinhalb Jahre nach seiner Gründung hat das Berliner Internet-Unternehmen 6Wunderkinder eine Online-Plattform für die Zusammenarbeit im Team gestartet.

01.02.2012, 14:31 Uhr (Quelle: DPA)
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Eineinhalb Jahre nach seiner Gründung hat das Berliner Internet-Unternehmen 6Wunderkinder eine Online-Plattform für die Zusammenarbeit im Team gestartet. Der Web-Service Wunderkit will die Vorteile Sozialer Netzwerke mit den Möglichkeiten virtueller Arbeitsplätze verbinden. Arbeit sei nicht auf das Büro beschränkt, erklärte Firmenchef Christian Reber. "Wunderkit richtet sich deshalb nicht nur an Unternehmen, sondern an jeden Einzelnen, der einen Ort sucht, an dem er all seine Ideen und Projekte organisieren und erledigen kann."

Beta-Phase beendet

Die Plattform kann mit jedem Browser im Internet erreicht werden. Daneben gibt es bislang Anwendungen für das mobile Apple-System iOS und für das Mac-Betriebssystem. Der bislang geschlossene Beta-Test wurde am Mittwoch für alle Interessenten geöffnet. Eine Grundversion ist kostenlos nutzbar, die eigentlich nur sinnvolle Pro-Version kostet hingegen 4,99 US-Dollar (circa 3,80 Euro) pro Monat - im Anschluss an eine 90-tägige kostenlose Testphase.

Erstes Produkt der 6Wunderkinder - benannt nach den sechs Gründern aus Berlin und Umgebung - war ein kostenloser Aufgabenplaner für Smartphones, der weltweit von mehr als einer Million Menschen genutzt wird. Im November 2011 investierte Skype-Gründer Niklas Zennström mit seiner Firma Atomico 4,2 Millionen Dollar in das Startup-Unternehmen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang