News

"WSJ": Google entwickelt Spielekonsole mit Android

Google steigt verstärkt ins Hardwaregeschäft ein. Nach der Datenbrille Glass soll es auch noch eine Spielekonsole und eine Smartwatch mit Android geben, berichtet das "Wall Street Journal".

28.06.2013, 12:01 Uhr
Google© Google

Der Suchmaschinenbetreiber und Anzeigenvermittler Google steigt verstärkt ins Hardwaregeschäft ein. Nach der Datenbrille Google Glass soll es auch noch eine Spielekonsole und eine Smartwatch mit Android geben, berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Apple, so wird berichtet, arbeitet ebenfalls an einer Konsole und einer iWatch.

Zweite Chance für den Media-Streaming-Server Nexus Q

Die neuen Geräteklassen könnten im Herbst vorgestellt werden, wenn auch die nächste Androidversion voraussichtlich erscheinen wird. Der Bericht spricht sogar davon, dass Android dann auf Laptops und Kühlschränke kommen soll. Die neue Version des mobilen Betriebssystems soll dann auch der fortschreitenden Fragmentierung entgegenwirken und sich besser sowohl für ältere, leistungsschwache als auch für aktuelle Spitzenmodelle anpassen lassen.

Dem WSJ zufolge soll sich noch weitere Hardware bei Google in Entwicklung befinden. Der Media-Streaming-Server Nexus Q wurde im letzten Jahr zwar vorgestellt, kam aber nie in den Handel. Entweder wurde der Preis als zu hoch oder der Funktionsumfang als zu gering kritisiert. Mit einem neuen Anlauf könnte Google versuchen, einen weiteren Zugang zu seinem Play Store in den Wohnzimmern zu platzieren.

Reichlich Konkurrenz – nicht nur von Apple

Die Entwicklung der Hardware soll aber nicht vom Tochterunternehmen Motorola Mobility übernommen werden, wo sich alles gerade auf die Entwicklung des neuen Smartphones Moto X konzentriert, sondern vom X Hardware Lab im eigenen Haus. Google soll die neuen Geräte dann auch selbst vermarkten.

Google richtet sich mit seinen Hardwareplänen aber nicht nur gegen mögliche Konkurrenz durch Apple. Gerade erst wurden neue Versionen der Sony PlayStation und der Microsoft Xbox vorgestellt; die beiden Spielekonsolen sollen noch in diesem Jahr im Handel erscheinen. Bei den Smartwatches wurden sogar schon einige mit Android gezeigt. Hier könnte wieder einmal Samsung die Nase vorne haben, die Südkoreaner verkaufen auch die meisten Android-Smartphones.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang