News

"WSJ": Amazon plant kostenlosen Streaming-Dienst für Musik- und TV-Inhalte

Amazon könnte laut "Wall Street Journal" angeblich schon in einigen Monaten einen werbefinanzierten Streaming-Dienst mit lizenzierten und eigenproduzierten Inhalten starten. Auf der Amazon-Homepage könnten demnach zudem Musikvideos kostenlos abrufbar sein.

28.03.2014, 14:58 Uhr
Amazon© Amazon

Ende Februar hatte Amazon Deutschland seinen Prime-Abonnentenservice um Video-Streaming erweitert. Künftig zahlen Kunden für den Service jährlich 49 Euro. Doch der Online-Einzelhändler hat angeblich bereits weitergehende Pläne: Unabhängig von Amazon Prime könnte der US-Konzern laut einem Bericht des "Wall Street Journal" (WSJ) schon in einigen Monaten einen kostenlosen, über Werbung finanzierten, Streaming-Dienst mit TV-Inhalten und Musikvideos starten. Bislang waren lediglich Planungen bekannt, ein Videoangebot für 99 US-Dollar pro Jahr mit dem Prime-Abonnentendienst zu kombinieren.

Keine Bestätigung von Amazon

Der Streaming-Dienst soll laut Brancheninsidern sowohl eigenproduzierte Titel als auch lizenzierte Inhalte bieten. Amazon habe sich unter anderem bereits mit den Machern der Fernsehserie "Betas" zusammengesetzt, bei der der Online-Händler im vergangenen Jahr als Ko-Produzent fungierte. Rund eine Milliarde US-Dollar hat der Online-Riese 2013 in den Kauf von Inhalten und in die Produktion eigener Programme investiert.

Auch für Musikfreunde könnte es Neuerungen geben. Beim Surfen auf den Amazon-Webseiten sollen laut dem Bericht kostenlose Musikvideos abrufbar sein. Von Amazon selbst gab es keine Bestätigung zu solchen Planungen. "Wir experimentieren häufig mit neuen Dingen, verfolgen aber keine konkreten Pläne, gratis einen Medien-Streaming-Service ins Leben zu rufen", so eine Amazon-Sprecherin. Dennoch könnte sich der US-Konzern durchaus einen Anteil an dem milliardenschweren Markt für TV-Werbung sichern wollen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang