News

Wordpress 3.1.1: Sicherheitsupdate fixt 26 Fehler

Wordpress 3.1.1 verbessert die Performance der Blog-Software und behebt einige Sicherheitslücken. Die Entwickler raten Anwendern von Wordpress 3.1 zu einem umgehenden Update auf nun überarbeitete Version.

06.04.2011, 10:46 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Seit Ende Februar liegt die Blogger-Software Wordpress in der Version 3.1 vor. Aktualisiert wurden unter anderem Funktionen für Verwaltung und Verlinkung. Allerdings tauchten einige Sicherheitslücken auf. Die Entwickler haben nun das Sicherheitsupdate Wordpress 3.1.1 nachgeschoben und empfehlen allen Anwendern eine Aktualisierung auf diese Version.

Verbesserte Performance & Sicherheit

Neue Funktionen sind nicht mit an Bord, das Wartungs-und Sicherheitsrelease soll aber die Performance der Software verbessern. Außerdem fixt Wordpress 3.1.1 insgesamt 26 Fehler der Vorversion. Vier davon werden als hohes Sicherheitsrisiko eingestuft. Die Bearbeitung von Links in Kommentaren konnte beispielsweise zu einem PHP-Crash führen.

Die Schwachstellen betreffen unter anderem auch den Medien-Upload. Gefixt wurde zudem die Unterstützung für IIS6 und Fehler bei Kategorien, Schlagwörtern und Permalinks. Auch Probleme mit einigen Plugins haben die Programmierer beseitigt. Details zu den behobenen Fehlern in Wordpress 3.1.1 geben die Entwickler auf der Wordpress-Homepage.


Wordpress 3.1.1 per automatischer Aktualisierung, Download oder Upgrade-Paket

Die Aktualisierung von Wordpress lässt sich einerseits automatisch über die Bedienoberfläche der Software ausführen. Andererseits steht die offizielle englischsprachige Version von Wordpress 3.1.1 auf der Webseite von Wordpress Deutschland zum Download bereit. Alternativ ist zudem Wordpress 3.1.1 in deutscher Sprache verfügbar.

Wer lediglich die geänderten Dateien über eine bereits vorhandene Vorgängerversion 3.1 installieren möchte, kann auch das Wordpress 3.1.1 Upgradepaket nutzen. Vor der Aktualisierung raten die Entwickler zu einem vollständigen Backup aller Daten und der Datenbank.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang