News

WM-Eröffnungsspiel sorgt für Boom bei Twitter und Facebook

Über 12 Millionen Tweets und 140 Millionen Facebook-Posting. Und das bereits nach einem Spiel. Die WM 2014 schickt sich an, alle Internetrekorde zu brechen.

13.06.2014, 20:37 Uhr (Quelle: DPA)
Facebook © Facebook

Ärger über den Elfmeterpfiff, Freude über Neymars Tore oder einfach nur Fan-Bekenntnisse: Millionen Menschen haben das WM-Eröffnungsspiel in sozialen Netzwerken kommentiert und begleitet. 12,2 Millionen Tweets rund um die Partie Brasilien-Kroatien (3:1) zählte der Kurzinformationsdienst Twitter am Donnerstagabend. Facebook registrierte 58 Millionen Menschen, die 140 Millionen Postings, Kommentare oder "Gefällt mir"-Angaben gemacht hätten. Alles weltweit.

WM 2014 auf dem Weg zum bislang größten Social-Media-Ereignis

Damit könnte die Fußball-WM in Brasilien zum größten Social-Media-Ereignis bisher werden. Zum Vergleich: Beim Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Atletico Madrid (4:1) im vergangenen Mai gab es den Angaben zufolge 8,4 Millionen Tweets.

Brasiliens zweifacher Torschütze selbst hat übrigens nach dem Spiel ein sexy Foto von sich und seiner Freundin, dem Telenovela-Star Bruna Marquezine, im Netzwerk Instagram veröffentlicht: Er - wieder einmal - mit freiem Oberkörper und von hinten kuschelt sich seine Freundin an ihn. In wenigen Stunden wurde das Foto von mehr als 700.000 Nutzern als "beliebt" markiert.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang