News

WLAN-Offensive bei American Airlines

Wie die Airline am Dienstag im texanischen Fort Worth bekannt gab, sollen in Zukunft deutlich mehr Flugzeuge mit einem bordeigenen WLAN-Hotspot abheben.

04.05.2011, 11:23 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Eine der größten Fluggesellschaften der Welt, American Airlines, will ihren Passagieren auf Inlandsflügen noch mehr Service bieten. Wie die Airline am Dienstag im texanischen Fort Worth bekannt gab, sollen in Zukunft deutlich mehr Flugzeuge mit einem bordeigenen WLAN-Hotspot abheben. Außerdem ist beim Gründungsmitglied der oneworld-Allianz ein neuartiger Streaming-Dienst geplant.

WLAN in mehr Flugzeugen

Damit Passagiere von American Airlines auch in 10.000 Metern Höhe über dem nordamerikanischen Kontinent mit ihrem Smartphone, Tablet PC oder Notebook im Internet surfen können, soll nicht nur die bereits fest eingeplante WLAN-Aufrüstung der Maschinen vom Typ 737-800 fortgesetzt werden. Auch 93 Maschinen des Typs Boeing 757 und bis zu 50 Modelle des Typs MD80 werden nach neuesten Plänen mit der notwendigen WLAN-Technik ausgestattet. Die Erweiterung der Bordtechnik der Domestic-Flotte soll im Sommer starten und bis in das Jahr 2012 hinein andauern.

American Airlines testet neuen Streaming-Dienst

Doch damit nicht genug. American Airlines plant darüber hinaus, in Zusammenarbeit mit Aircell und Gogo Inflight Internet einen neuen Streaming-Service anzubieten. Passagiere sollen auf persönlichen, WLAN-fähigen Endgeräten Filme oder TV-Serien anschauen können. Ein erster Testlauf hat auf Transatlantik-Routen an Bord von zwei Boeing 767-200 bereits begonnen, im Spätsommer sollen erste Passagiere in den Test einbezogen werden.

Sofern die amerikanische Luftaufsichtsbehörde grünes Licht gibt, soll der kommerzielle Start im Herbst starten. Dann sollen auch Details zum Programm und zu Preisen kommuniziert werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang