News

WLAN-Konkurrenz formiert sich

Vodafone und "The Cloud" beschließen die Zusammenarbeit, um in den kommenden vier Jahren über 10.000 WLAN-Hotspots aufzubauen.

15.06.2005, 11:26 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Spannend klang es, was George Polk im April verlauten lies: "Wir werden in den kommenden Jahren zwischen 5.000 und 10.000 WLAN-Zugänge in Deutschland aufbauen", so der Chef von "The Cloud", einem Unternehmen, das sich die Eroberung des deutschen WLAN-Marktes auf die Fahnen geschrieben hat. Nun haben "The Cloud" und Vodafone D2 eine strategische Partnerschaft vereinbart.
Neue Partnerschaft
Das Vorhaben, die WLAN-Hotspots zu errichten, soll nun in Zusammenarbeit erreicht werden. Vodafone sei der Wunschpartner für die Errichtung der drahtlosen Internetpunkte gewesen, erklärte Polk heute. Deutschland sehe man als zentralen Markt in Kontinentaleuropa, heißt es weiter. Schon Anfang Juli sollen Vodafone-Kunden auf die insgesamt 1.000 Hotspots zugreifen können, um parallel zum mobilen Hochgeschwindigkeitsnetz UMTS im Internet surfen zu können.
Die Abrechnung erfolgt für alle Vodafone-Kunden direkt über die Mobilfunkrechnung. Angeboten werden spezielle Minutenpakete ab 3,95 Euro im Monat. Mit dem neuen Bündnis machen Vodafone und "The Cloud" den bisherigen Platzhirschen am deutschen WLAN-Markt, der Deutschen Telekom und swisscom Eurosport, mächtig Konkurrenz.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang