News

WLAN im Bahnhof - Ab sofort 30 Minuten gratis

Die Deutsche Bahn bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit der Telekom in aktuell 105 Bahnhöfen kostenlose WLAN-Zugänge an. Täglich gibt es 30 Minuten gratis.

24.09.2013, 10:25 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Die Deutsche Bahn arbeitet am Service für ihre Kunden. Wie der Konzern am Dienstag bekanntgab, steht ab sofort in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom in mehr als 100 Bahnhöfen ein kostenlos nutzbarer WLAN-Zugang zur Verfügung. Zwar zeitlich beschränkt, für Reisende aber sicherlich dennoch eine attraktive Alternative zur Datenverbindung über das Mobilfunknetz – schon allein, um wertvolles Highspeed-Volumen der persönlich gebuchten Handy Internet Flat zu sparen.

Erst anmelden, bitte

Technisch funktioniert der WLAN-Zugang im Bahnhof ähnlich wie in vielen Filialen von McDonalds. Kunden müssen mit ihrem WLAN-fähigen Endgerät – dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Smartphone, ein Tablet oder ein Notebook handelt – eine Verbindung zum Zugangspunkt "Telekom" herstellen, eine PIN-Nummer per SMS anfordern, diese in ein entsprechendes Formular auf dem Hotspot-Portal eingeben und schon geht es ab ins Internet.

Allerdings ist der Gratis-Zugang zeitlich befristet. Jedem Nutzer stehen täglich nur 30 Minuten für die kostenlose Nutzung zur Verfügung. Für die Wartezeit auf den nächsten Zug sollte das aber in der Regel mehr als ausreichen. Nutzbar ist der neue Service ab sofort an den folgenden Bahnhöfen.

  • Aschaffenburg, Augsburg
  • Baldham, Bensheim, Berlin (Hauptbahnhof, Ostbahnhof, Zoologischer Garten, Gesundbrunnen, Lichtenberg, Spandau, Wannsee), Biberach/Riß, Bielefeld, Bochum, Bremen
  • Darmstadt, Delmenhorst, Dortmund, Dresden (Hauptbahnhof, Neustadt), Düsseldorf (Hauptbahnhof, Flughafen), Duisburg
  • Ehningen/b.Böblingen, Emden, Erfurt, Erlangen, Eschborn Süd, Essen
  • Frankfurt/Main (Hauptbahnhof, Flughafen, Hauptwache), Friedberg/Hessen
  • Garmisch-Partenkirchen, Gelsenkirchen, Gießen, Göttingen, Günzburg
  • Hagen, Hamburg (Hauptbahnhof, Altona, Harburg), Hanau, Hannover (Hauptbahnhof, Messe / Laatzen), Hennef/Sieg, Hockenheim, Holzkirchen, Horb
  • Jena Paradies
  • Kaiserslautern, Kiel, Koblenz, Köln (Hauptbahnhof, Hansaring, Messe/Deutz, Flughafen), Krefeld
  • Lahr/Schwarzwald, Leinfelden, Leipzig, Limburg Süd, Lindau, Ludwigsburg, Lübeck, Lüneburg
  • Mainz, Mannheim, Marburg/Lahn, Memmingen, Metzingen, Minden/Westf., Mönchengladbach, Montabaur, München (Hauptbahnhof, Flughafen, Donnersbergerbrücke)
  • Neustadt/Weinstr., Nürnberg
  • Offenburg
  • Passau, Pirna, Plattling
  • Rastatt, Raunheim, Regensburg, Reutlingen, Rosenheim, Rüsselsheim
  • Saarbrücken, Schorndorf, Schwandort, Schweinfurt, Schwerin, Solingen, Stralsund, Stuttgart (Hauptbahnhof, Bad-Cannstatt)
  • Trier
  • Villingen/Schwarzw.
  • Waiblingen, Wolfsburg, Würzburg, Wuppertal

Angebot soll weiter ausgebaut werden

Eine stets aktualisierte Liste zu allen Bahnhöfen, die mit WLAN ausgestattet sind, hält die Bahn unter bahn.de/wlan bereit. Im Laufe der nächsten Monate ist ein Ausbau der WLAN-Zugänge an weiteren Bahnhöfen vorgesehen. Die WLAN-Hotspots decken große Teile der öffentlichen Bereiche der Bahnhöfe ab. An vielen Stationen sind auch die Wartebereiche auf den Bahnhöfen einbezogen. Zusätzlich zu den großen Knotenbahnhöfen sind neuerdings auch mittelgroße Stationen sowie einige stark genutzte S-Bahnhöfe mit WLAN versorgt.

Im Anschluss an die 30 Gratis-Minuten können die Telekom-Hotspots zu den regulären Tarifen weitergenutzt werden. Ein Zugang für 24 Stunden kostet 4,95 Euro, ein Paket mit 600 Minuten ist für 19,95 Euro zu haben, eine Monatsflatrate für 34,95 Euro. Telekom-Kunden ohne gebuchte Hotspot-Flatrate erhalten Zugang zum Internet für 9 Cent pro Minute. Wer am WLAN to Go-Projekt teilnimmt, darf in den Bahnhöfen gratis surfen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang