WLAN-Kampagne der Brauerei

"WiWo": Bitburger und Telekom planen Gratis-WLAN für 70.000 Lokale

Gratis-WLAN zum Bier: Die Zahl der kostenlosen WLAN-Hotspots in Deutschland könnte sich demnächst erheblich vergrößern. Die Brauerei Bitburger will laut "WirtschaftsWoche" zusammen mit der Telekom kostenlose WLAN-Zugänge in den rund 70.000 von ihr belieferten Lokalen einrichten.

Jörg Schamberg, 30.01.2016, 11:48 Uhr
BierglasZum Bier soll es nach den Plänen von Bitburger künftig in 70.000 Lokalen kostenloses WLAN geben.© PhotoSG / Fotolia.com

Bitburg – Der traditionsreiche Bier-Brauer Bitburger geht in die digitale Offensive. Die in der Eifel ansässige Unternehmensgruppe, zu der Marken wie Bitburger, König-Pilsener, Wernesgrüner und Köstritzer gehören, plant laut "WirtschaftsWoche" Gratis-WLAN für 70.000 von der Braugruppe belieferte Gastronomiebetriebe in Deutschland. Als Partner soll nach Angaben von Brauerei-Chef Werner Wolf die Deutsche Telekom (www.telekom.de/dsl Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit an Bord sein.

Pilotprojekt startet Ende März in Frankfurt und Trier

Der WLAN-Zugang soll für die Gäste der Lokale bis zu eine Stunde lang ohne Registrierung frei zugänglich sein. Wer sich dagegen mit Name, Alter und Mail-Adresse registriere, könne sogar mehrere Stunden lang werbefrei und kostenlos per WLAN surfen. Von dem neuen Angebot sollen alle Seiten profitieren. Der Lokalinhaber könne Gäste beispielsweise direkt per E-Mail über Aktionsangebote oder Gewinnspiele informieren.

Zunächst starte Ende März ein Pilotprojekt in Frankfurt und Trier. Dazu werde ein Dutzend Kneipen, Bars und Restaurants WLAN-Zugänge erhalten. Für die Brauerei ist die WLAN-Kampange angesichts sinkender Bierverkäufe in Deutschland ein neuer Weg, um Kunden direkt kontaktieren zu können. Zunehmend gewinne Facebook, Twitter & Co an Bedeutung, die TV-Werbung werde dagegen unbedeutender.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum
  • Naja... Zuletzt kommentiert von Racer am 31.01.2016 um 07:48 Uhr
Zum Seitenanfang