News

Windows-Patch sorgt für Probleme

Der zuletzt veröffentlichte Windows-Patch von Microsoft sorgt offenbar bei einigen Anwendern für Probleme nach der Installation.

18.04.2006, 15:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Der zuletzt veröffentlichte Windows-Patch von Microsoft sorgt offenbar bei einigen Anwendern für Probleme nach der Installation. Grund dafür ist eine Inkompatibilität zwischen der Windows-Sicherheits-Aktualisierung und älteren Grafikkarten mit Nvidia-Grafikchip sowie Geräte-Treibern für einige Geräte von Hewlett Packard.
Keine "Eigenen Dateien" mehr
Das Resultat der Konflikte sind Probleme mit einigen Verzeichnissen wie etwa dem "Eigenen Dateien"-Ordner. Nach Patchupdate können in dem Ordner keine Office-Dokumente gespeichert werden. Zudem kann es vorkommen, dass bestimmte Anwendungen komplett abstürzen, wenn sie auf Dateien im Verzeichnis "Eigene Ordner" zuzugreifen versuchen.
Microsoft hilft
Microsoft beschreibt die Probleme mit bestimmter Software für Digitalkameras, Drucker und Scanner auf seiner Sicherheits-Website und bietet Hilfestellungen. In manchen Fällen müssen Einträge in der Registry-Datenbank verändert oder neue Software-Versionen heruntergeladen werden. Besitzer der älteren Nvidia-Grafikkarten können Probleme meist mit einem Treiber-Update beheben.

(Filip Vojtech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang