News

Windows-Overkill: Longhorn in sieben Versionen

Chaos im Windows-Lager – für den XP-Nachfolger Longhorn plant Microsoft anscheinend sieben verschiedene Versionen.

18.01.2005, 17:07 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Darf's ein bisschen mehr sein? Frei nach dem Metzgermotto plant Microsoft für den Nachfolger von Windows XP sieben verschiedene Versionen, die sich vor allem im Funktionsumfang unterscheiden sollen. Das berichtet Microsoft-Insider Paul Thurrott, Herausgeber der SuperSite for Windows.
"Überversion"
Demnach kommt Windows in den Versionen Starter, Home, Premium/Media, Professional, Small Business, Mobility/Tablet-PC und als Vollversion, die Thurrott "Überversion" nennt. Die Starter-Edition soll dabei Windows-XP-Starter ähneln, einer Version, die Microsoft an Entwicklungsländer ausliefert.
Start: Mai 2006
Die "Überversion" soll den Brückenschlag zwischen Endbenutzer und Business schlagen und alle Funktionen der verschiedenen Versionen in sich vereinen. Die neuen Versionen sollen laut Thurrott im Mai 2006 ausgeliefert werden, dieses Jahr sollen noch weitere Betas erscheinen.

(Sven Wagenhöfer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang