News

Windows 7: Produktionsstart und Familienpaket

Microsoft hat mit der Produktion von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 begonnen und bestätigt, dass Windows 7 auch als "Family Pack" mit Lizenz für bis zu drei PCs erscheinen wird.

23.07.2009, 11:46 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Microsoft hat mit der Produktion von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 begonnen und im Windows 7 Team Blog erklärt, wer wann mit dem neuen Betriebssystem beliefert wird. Auch eine zusätzliche Ausgabe der Software-Neuentwicklung für Familien haben die Redmonder bestätigt.
Family Pack für bis zu drei PCs
Nachdem im Internet bereits Gerüchte über ein "Family Pack" kursierten, ist es nun offiziell: Windows 7 wird zusätzlich als Familienpaket mit Lizenz für die Installation auf bis zu drei PCs ausgeliefert – in ausgewählten Märkten. Welche Länder im Einzelnen dazu zählen, verriet Microsoft noch nicht.
Einer kostenlosen Version für die Beta-Tester erteilt der Software-Konzern eine Absage. Da viele Interessenten aufgrund des großen Ansturms auf Windows 7 für nur 49,99 Euro nicht zum Zug kamen, verweist Microsoft auf den Vorverkauf im Microsoft Store und die weitere Nutzung des Release Candidate, der am 1. Juni 2010 endet.
Windows 7 geht in Produktion
Darüber hinaus teilt der Konzern mit, dass der Produktionsstart für Windows 7 erfolgt und die Partner ab sofort die finalen Versionen des Vista-Nachfolgers und von Windows Server 2008 R2 erhalten. Im Blog-Eintrag tauchen die einzelnen Daten auf, wann welche Nutzergruppe mit der RTM-Version (Release to Manufacturing) von Windows 7 rechnen kann. Zuerst sind die Software-Partner und OEM-PC-Hersteller an der Reihe, die am 6. August beliefert werden. Mitglieder des Partnerprogramms Gold/Certified Members können ab dem 16. August zuschlagen, Microsoft Action Pack Teilnehmer am 23. August. IT-Mitarbeiter mit TechNet-Abo und Entwickler kommen wie die Hersteller schon am 6. August in den Genuss – zumindest, wenn es um die englische Variante geht. In anderen Sprachen soll Windows 7 RTM für die zuvor genannten Personenkreise am 1. Oktober zur Verfügung stehen.
Business-Kunden mit Gruppen-Lizenzen und Software Assurance (SA) werden die englischsprachige Version ab dem 7. August herunterladen können. In anderen Sprachen soll das Betriebssystem für sie einige Wochen später folgen. Wer keine SA besitzt, muss auf den 1. September warten. Der offizielle Start von Windows 7 ist der 22. Oktober.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang