Betriebssystem

Windows 10 überholt Windows 7: Support durch Microsoft läuft 2020 aus

Noch auf mehr als einem Drittel aller Rechner weltweit ist Windows 7 installiert. Nutzer müssen sich in diesem Jahr Gedanken über den Wechsel auf ein aktuelleres Betriebssystem machen: Ab Januar 2020 verteilt Microsoft keine Updates mehr für Windows 7.

Windows 10 Produktfamilie© Microsoft Corporation

Redmond - Im Oktober 2009 erschien Microsofts Betriebssystem Windows 7 als Nachfolger von Windows Vista. Auch nach fast zehn Jahren erfreut sich Windows 7 aber offenbar weiterhin großer Beliebtheit. Laut Plattform Netmarketshare lag der weltweite Marktanteil von Windows 7 bis einschließlich November 2018 vor dem von Windows 10. Erst im Dezember des vergangenen Jahres zog Windows 10 an der älteren Version vorbei. Der Anteil von Windows 7 lag immerhin noch bei 36,9 Prozent gegenüber 39,2 Prozent von Windows 10.

Keine Sicherheitsupdates mehr für Windows 7 ab Januar 2020

Viele Nutzer von Windows 7 scheinen sich vor dem Wechsel der Betriebssystem-Version zu scheuen. Doch der Countdown tickt: Am 14. Januar 2020 endet der Support von Microsoft für Windows 7. Spätestens dann sollten private Nutzer des Betriebssystems auf das aktuelle Windows 10 umsteigen, da auch Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen werden. Für die Businessversion von Windows 7 verteilt Microsoft noch bis Januar 2023 - kostenpflichtige - Updates.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup