Neue Version

Windows 10: Microsoft stellt November 2019 Update bereit

Rechner mit dem Betriebssystem Windows 10 lassen sich jetzt auf die Version 1909 aktualisieren. Microsoft hat mit dem Rollout des November 2019 Updates begonnen. Nutzer sollen unter anderem von mehr Sicherheit und Leistung profitierten.

Windows 10© Microsoft

Die nächste große Aktualisierung für das Betriebssystem Windows 10 ist da. Microsoft hat am Mittwoch die Verfügbarkeit des "Windows 10 November Update" bekanntgegeben. Es soll mehr Sicherheit und Leistung, Qualitätsverbesserungen sowie neue Features für Unternehmen bieten. Der Update-Prozess sei optimiert worden. Microsoft verspricht, dass Rechner, auf denen das "Mai 2019 Update" installiert sei, die Neuerungen nun schneller erhalten sollen.

Verbesserter Update-Prozess für Rechner mit Windows 10 (Version 1903)

Am Update-Prozess von Windows 10 hatte es immer wieder Kritik gegeben. Bereits für das Mai 2019 Update (Version 1903) hatte Microsoft einen nach eigenen Angaben optimierten Rollout-Prozess eingeführt. Nutzer können seitdem weitgehend selbst entscheiden, wann sie das jeweils neueste Update installieren. Für Geräte mit Windows 10 in der Version 1903 soll das neue November 2019 Update wie ein monatliches, kumultatives Updates bereitgestellt werden. Keine Änderung gebe es dagegen beim Update-Prozess für Kunden, die eine ältere Windows-Version als 1903 aktualisieren wollen.

So erhält man das November 2019 Update für Windows 10

Damit sich die neueste Windows-Version installieren lässt, muss man die "Windows Update"-Einstellungen wie folgt öffnen. Nach Klick auf "Einstellungen" wählt man unter "Update & Sicherheit" => "Windows Update" die Funktion "Nach Updates suchen". Wenn das Update angezeigt wird, muss "Herunterladen und jetzt installieren" ausgewählt werden, um den Download und die Aktualisierung zu starten. Nach erfolgtem Download, muss das Gerät neu gestartet werden, damit der Installationsprozess abgeschlossen werden kann. Microsoft weist darauf hin, dass Nutzer, die das Feature-Update (Version 1909) nicht auf ihrem Rechner sehen können, möglicherweise ein Kompatibilitätsproblem haben. In diesem Falle werde das Update solange zurückgehalten, bis die Installation problemlos möglich sei.

Installation des Updates lässt sich bis zu 35 Tage pausieren

Sobald der Download abgeschlossen ist, müsse das Gerät neu gestartet werden, um den Installationsprozess abzuschließen. Microsoft empfiehlt vor dem Neustart Dateien zu speichern und alle geöffneten Anwendungen zu schließen. Bei Bedarf könne der Neustart auch erst später erfolgen. Kunden können manuell einen passenden Tag und eine Uhrzeit für die Installation auswählen. Die Installation lasse sich um bis zu 35 Tage pausieren.

Feature-Update für Rechner mit älterer Windows 10-Version

Nutzen Kunden Geräte mit Windows 10, die bereits das Support-Ende erreicht haben oder kurz davorstehen, so werde Windows Update automatisch ein Feature-Update einleiten. Auch hier sollen Nutzer einen passenden Zeitpunkt auswählen können. Durch das Feature-Update sollen Windows-Nutzer weiterhin Support und monatliche Updates erhalten. Dies gelte zuerst für das "Windows 10 April 2018 Update" (Version 1803). Am 12. November erreichten die Home- und Pro-Edition jeweils das Support-Ende.

Ausgewählte Neuerungen im aktuellen Windows 10-Update

Was bringt das "Windows 10 November 2019 Update" aber konkret an Neuerungen? Microsoft führt unter anderem dies auf:

  • Schnelle Terminerstellung mittels Kalenderanzeige über die Taskleiste
  • Bessere Verwaltung von Benachrichtigungen – einschließlich einer neuen Schaltfläche im Action Center und der Möglichkeit, Benachrichtigungen nach Aktualität zu sortieren
  • Integration von OneDrive-Inhalten über das Suchfeld des Datei-Explorers
  • Der im Startmenü angezeigte Navigationsbereich wird erweitert, wenn der Mauszeiger drüberfährt, um besser zu informieren, wohin ein Klick führt
  • Digitale Assistenten von Drittanbietern lassen sich über den Sperrbildschirm via Spracheingabe aktivieren

Eine ausführliche Liste der Neuerungen in der aktuellen Windows 10-Version bietet Microsoft auf seiner Homepage an.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup