Musik und Filme auf dem PC

Windows 10: Apple iTunes im Microsoft Store verfügbar

Eigentlich sollte Apples iTunes bereits Ende 2017 im Microsoft Store landen. Ab sofort können Nutzer von Windows 10 iTunes nun dort als Windows-App herunterladen. Der Apple-Updater ist nicht an Bord, daher werden nicht automatisch auch andere Apple-Anwendungen installiert.

iTunesIm Microsoft Store von Windows 10 findet sich nun auch Apples iTunes zum Download - der fast 477 MB groß ist.© Apple

Cupertino - Apples iTunes ist jetzt auch über den Microsoft Store in Windows 10 verfügbar. Damit können auch Nutzer von Windows 10 S das Programm herunterladen. Doch für Nutzer einer normalen Windows-10-Installation bietet die Store-Version ebenfalls Vorteile im Vergleich zum Download bei Apple. Wie "Ars Technica" berichtet, kommt iTunes aus dem Windows Store ohne sonstige Apple-Programme wie das hauseigene Update-Programm oder iCloud für Windows. Updates werden über den Microsoft Store eingespielt.

Zugriff auf Filme, Musik, Hörbücher und Apple Music

iTunes für Windows bietet unter anderem Zugriff auf den iTunes Store mit Filmen, Musik und Hörbüchern, sowie auf Apples Streamingdienst Apple Music. Früher vorhandene Funktionen wie der App Store für iOS-Apps sind allerdings auch in der Windows Version mittlerweile entfernt.

Zwar lassen sich iOS-Geräte mittlerweile auch ohne iTunes einrichten, unnötig ist das Programm deswegen aber noch nicht. Wer etwa nicht auf Apples iCloud setzen möchte, kann via iTunes sehr einfach lokale Datensicherungen vom Smartphone oder Tablet anlegen. Auch viele technische Probleme von iPhone, iPad und Co. lassen sich meist via USB-Kabel und iTunes beheben.

Wer bereits iTunes auf seinem Rechner installiert hat, ersetzt diese Version durch die Installation der Version aus dem Microsoft Store. Vorhandene Musikbibliotheken werden übernommen.

Jörg Schamberg / Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup