News

WIMAX: Zwei Giganten kooperieren

Intel und Motorola treiben die WIMAX-Technik künftig gemeinsam voran und tauschen Testergebnisse aus.

29.10.2005, 11:00 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der WiMAX-Technik einen Schubs nach vorne geben, das versuchen Chiphersteller Intel und Mobilfunk-Ausrüster Motorola künftig gemeinsam. Die beiden Unternehmen kooperieren bei der Weiterentwicklung und Einführung des neuen Funknetzes.
Gemeinsamer Einsatz
Medienberichten zufolge verpflichtete sich Motorola dabei aber nicht zum ausschließlichen Einsatz von Intel-Chips für seine Wimax-Produkte. Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist der WIMAX-Standard 802.16e für stationäre und mobile drahtlose Breitbandverbindungen. Der Standard für mobile WiMAX-Anbindung ist noch nicht verabschiedet, gilt aber als wesentlich für die künftige Produktentwicklung.
"Das Versprechen, mit WIMAX auch mobil einen Breitbandzugang zu haben, kann mit der Verabschiedung des Standards IEEE 802.16e in greifbare Nähe rücken", sagt Scott Richardson, General Manager der Broadband Wireless Division bei Intel. "Durch die Zusammenarbeit mit Motorola bei den Standards und der Technologie zu mobilem WIMAX können wir gemeinsam Geräte und Ausrüstung entwickeln und testen, die den Anforderungen an einen wirklich mobilen Breitbandzugang gerecht werden."
Für die WIMAX-Standardisierung zuständig sind das WIMAX-Forum, dem auch Intel und Motorola angehören, und das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE). Das WIMAX-Forum ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Industrieunternehmen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Umsetzung drahtloser Breitbandnetze des Standards IEEE 802.16 zu fördern.
WLAN war gestern
Damit könnte WLAN fast schon Schnee von gestern sein, denn WIMAX besitzt mit bis zu 50 Kilometern eine weitaus höhere Reichweite. WIMAX bietet auch die Möglichkeit die so genannte letzte Meile drahtlos zu überbrücken. Bislang führte hier kein Weg an der Telekom vorbei.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang