Einsteiger-Neuheit

Wiko View3 Pro: Triple-Kamera und KI für unter 300 Euro

Das Wiko View3 Pro bietet es ein 6,3 Zoll großes Full-Screen-Display, einen 4.000 mAh großen Akku und einen Octa-Core-Prozessor mit 6 GB RAM und 128 GB ROM. Das erstmals im Rahmen des MWC vorgestellte Handy ist jetzt im Handel.

Wiko View 3 Pro© Wiko GmbH

Düsseldorf – Wiko, eine Smartphone-Marke aus Frankreich, präsentiert mit dem Wiko View3 Pro das nach eigenen Angaben erste Smartphone mit einer Triple-Kamera und hardwareseitiger künstlicher Intelligenz, das zu einer UVO von unter 300 Euro in den Verkauf geht.

Triple-Kamera mit Weitwinkel und KI

Die 13-MP-Linse der Triple-Kamera sorgt mit 120° Weitwinkel für Aufnahmen, auf denen mehr Motive Platz haben. Der Sony IMX486 Kamera-Sensor mit 12 MP sowie 1.25μm Pixelgröße fängt Eindrücke auch bei schwächerem Licht ein. Zusätzlich steht dem Wiko View3 Pro eine Linse mit 5 MP zur Verfügung, die Bilder mit Unschärfen und Bokeh-Effekt versieht. Dank künstlicher Intelligenz (KI) und Google Lens werden Foto-Motive erkannt und die Kameraeinstellungen optimiert. Für Selfies und Video-Chats ist die 16-MP-Frontkamera zuständig.

Was bietet das Wiko View3 Pro unter der Haube?

Das Wiko View3 Pro ist mit einem 6,3 Zoll großen FHD+ Full-Screen-Display bestückt. Dieses liefert 16 Millionen Farben und eine besonders kleine Aussparung für die Frontkamera. Weiter ist es mit einem 4.000 mAh starken Akku und smartem AI-Batteriemanagement ausgestattet. Zwei volle Tage Smartphone-Nutzung ohne Nachladen soll ebenso möglich sein wie das vollständige Aufladen in rund zwei Stunden. Das Smartphone ist zudem für AR-Aufgaben (Augmented Reality) gerüstet. Dafür sorgt der 12nm-Octa-Core-Prozessor MediaTek Helio P60 mit Artificial Processing Unit. Unterstützt wird er von einem 6 GB großen Arbeitsspeicher sowie 128 GB interner Speicherkapazität, die sich via microSD-Karte noch um 256 GB erweitern lässt. Als Betriebssystem arbeitet im Wiko View3 Pro das neueste Android Pie.

Neues Design und "Glow in the Dark"-Finish

Die Farbvariante Deep Bleen ist mit einem "Glow in the Dark"-Finish versehen, das einen Neon-Leuchteffekt mitbringt. Alternativ gibt es das Wiko View3 Pro auch in Anthracite Blue/Gold, dann ohne dieses Special. Der Fingerprintsensor befindet sich ebenfalls auf der Glasrückseite des Gehäuses. Zudem lässt sich das Smartphone via Face-Unlock entsperren. Das Wiko View3 Pro ist ab sofort in der Farbe Anthracite Blue/Gold zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro im Handel erhältlich. Die Farbe Deep Bleen ist aktuell vorbestellbar und soll ebenfalls bald in den Verkauf gehen.

Melanie Zecher

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup