YouGov-Umfrage

Wie viele Freunde haben Deutsche in sozialen Netzwerken?

Die Deutsche Presseagentur wollte wissen, wie es bei Deutschen ab 18 Jahren mit Freundschaften bei Facebook, Instagram & Co aussieht. Immerhin ein Viertel der Befragten hat keine freundschaftlichen Kontakte bei solchen Online-Netzwerken.

Jörg Schamberg, 27.12.2019, 09:59 Uhr (Quelle: DPA)
Freunde© konradbak / Fotolia.com

Ein Viertel der Erwachsenen in Deutschland hat keine freundschaftlichen Kontakte in sozialen Netzwerken. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor. 15 Prozent sagten demnach, sie haben dort nur einen bis 15 freundschaftliche Kontakte, 19 Prozent sprachen von elf bis 50 Freunden, 9 Prozent von 51 bis 100 Freunden, 7 Prozent von 101 bis 150 und immerhin 11 Prozent von mehr als 200 Freunden. Der Rest machte keine Angabe.

Ältere haben häufiger keine Freunde bei Facebook, Instagram & Co.

Je älter die Befragten waren, desto mehr von ihnen haben keine Freunde bei Facebook, Instagram und Co. So sagten dies 35 Prozent der Menschen über 55, 30 Prozent der 45- bis 54-Jährigen, 17 Prozent der 35- bis 44-Jährigen, 12 Prozent der 25- bis 34-Jährigen und nur 9 Prozent der jungen Leute zwischen 18 und 24 Jahren.

Mehr als 200 Freunde in sozialen Netzwerken

In der anderen Extremgruppe, also bei den Leuten mit mehr als 200 freundschaftlichen Kontakten im Netz, nimmt der Anteil von Jung nach Alt dagegen ab. So sagte ein Fünftel der 18- bis 24-Jährigen, mehr als 200 Freunde zu haben in sozialen Netzwerken, während es bei den 45- bis 54-Jährigen nur 10 Prozent sind und bei den Menschen über 55 Jahre sogar nur 5 Prozent.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang