Wisch & weg

Wie "Tinder": Forscher entwickeln neue Nachrichten-App

Forscher aus Bremen und Hamburg entwickeln derzeit eine Nachrichten-App nach dem Vorbild von "Tinder". Die Anwendung soll den Nutzer nur Nachrichten anzeigen, die ihn auch interessieren.

Marcel Petritz, 10.10.2017, 15:00 Uhr (Quelle: DPA)
News Symbolfoto© pizuttipics / Fotolia.com

Bremen - Eine Nachrichten-App nach dem Vorbild von "Tinder" wollen Forscher aus Bremen und Hamburg entwickeln. Die Nutzer sollen wie bei der Dating-App "Tinder" durch Wischen Informationen als interessant oder uninteressant beurteilen.

App lernt dazu

Dadurch lerne die intelligente App dazu und bereite Nachrichten auf, die auf ihre Nutzer zugeschnitten seien, teilte die Universität Bremen am Dienstag mit. Die Zielgruppe sind Menschen im Alter zwischen 16 und 36 Jahren.

Zunächst entwickeln die Experten vom Bremer Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung und vom Hamburger Hans-Bredow-Institut die App für das Land Bremen und die zwei angrenzenden Landkreise Osterholz und Verden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt bis 2019 mit rund 640.000 Euro.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang