Sexbörsen und Lösegeld

WhatsApp: Vorsicht vor "So süß"-Kettenbrief

Ein Kettenbrief bei WhatsApp bringt nicht wie versprochen neue "Romantische Emoticons", sondern verweist auf Sex-Seiten und Abofallen.

WhatsApp Messenger© Rido / Fotolia.com

Menlo Park - Erneut treiben derzeit nervige Kettenbriefe bei WhatsApp ihr Unwesen: Eine Nachricht verspricht "Romantische Emoticons". Wer auf den mitgesendeten Link klickt, landet auf dubiosen Websites. Dies berichten Mimikama und Onlinewarnungen.de.

"So süß"

Der Kettenbrief enthält die Wörter "so süß", zudem werden zwei verliebte Smileys angezeigt. Darunter befindet sich der verkürzte Link, der zu einer Seite mit dem Titel "Neue romantische Emoticons für WhatsApp" führt. Anschließend wird der Nutzer aufgefordert über einen "Teilen"-Button die Nachricht an zehn Kontakte oder drei Gruppen weiterzuleiten.

Abofallen statt Emojis

Wer nun auf neue Emojis gehofft hat, wird freilich enttäuscht. Nach dem Klick öffnet sich eine weitere Website. Das kann ein App Store sein, Sexbörsen, Online-Casinos, Abofallen oder die Aufforderung, eine dubiose Antiviren-Software zu benutzen. Sogar Lösegeld soll in manchen Fällen wegen vermeintlicher Verstöße an das Bundeskriminalamt bezahlt werden.

Marcel Petritz

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup