Messenger

WhatsApp stellt Support ein: Diese Plattformen sind betroffen

Im nächsten Jahr wird der beliebte Messenger für diverse Betriebssysteme nicht mehr verfügbar sein - die geringen Nutzerzahlen machen eine Weiterentwicklung offenbar nicht mehr lukrativ.

WhatsApp Messenger© Rido / Fotolia.com

Menlo Park - Ende des Jahres stellt WhatsApp den Support für diverse mobile Plattformen ein. Als Grund führt das Unternehmen einen größeren Schwerpunkt auf Sicherheit und mehr Funktionen an, die offenbar auf den älteren Systemen nur schwer zu realisieren sind. Zudem sei die Nutzerbasis einfach zu gering.

Ende naht

"Im Ausblick auf die kommenden 7 Jahre, möchten wir unsere Bemühungen auf die mobilen Plattformen, die von der überwiegenden Mehrheit verwendet werden, fokussieren. Deshalb werden wir den Support für WhatsApp Messenger für die folgenden mobilen Plattformen zum Jahresende 2016 einstellen", teilt das Unternehmen in seinem Blog mit.

Betroffen sind die Plattformen:

  • Android 2.1 und Android 2.2
  • Windows Phone 7
  • iPhone 3GS/iOS 6

Mehr Zeit für BlackBerrys

Für einige Systeme hat WhatsApp die "Gnadenfrist" nach Protesten verlängert. Für BlackBerry OS, BlackBerry 10, Nokia S40 und Nokia Symbian S60 läuft der Support bis zum 30. Juni 2017, danach endet die Unterstützung. Auf allen anderen Geräten läuft WhatsApp wie gewohnt weiter.

Marcel Petritz

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang