Messenger

WhatsApp: Facebook verzichtet auf Einbindung von Werbung

Facebook hat seine Pläne zur Schaltung von Werbung in der "Status"-Funktion seines Messenger-Diensts WhatsApp - vorerst - aufgegeben. Das dafür zuständige Team sei aufgelöst worden.

Jörg Schamberg, 17.01.2020, 11:26 Uhr
WhatsApp Messenger© Rido / Fotolia.com

Gute Nachrichten für die Nutzer von Facebooks Messenger-Dienst WhatsApp. Dieser soll offenbar nun doch werbefrei bleiben. Wie die österreichische Tageszeitung "Der Standard" mit Verweis auf das "Wall Street Journal" meldet, verzichte Facebook auf die Einführung von Anzeigen bei der "Status"-Funktion von WhatsApp. 2018 hatte der US-Konzern Pläne zu Werbung in WhatsApp angekündigt.

Facebook löst Team für Werbung auf WhatsApp auf

Ein Team, das Werbung in WhatsApp integrieren sollte, sei laut dem Bericht wieder aufgelöst worden. Die bereits vorgenommenen ersten Schritte zur Werbeeinbindung im Quellcode der App habe Facebook nun wieder entfernt. Laut "Wall Street Journal" hätten die Facebook-Pläne zur Schaltung von Werbung auf WhatsApp mit dazu geführt, dass die WhatsApp-Gründer Facebook verlassen haben.

Das WhatsApp auf ewig werbefrei bleiben wird, sei nicht unbedingt ausgemacht. Die Planungen seien nur auf Eis gelegt worden. Zunächst kümmere sich Facebook derzeit um Funktionen für WhatsApp Business, das Messenger-Angebot für Unternehmen.

Smartphone finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup