Multi-Geräte-Beta

WhatsApp: Chatten auf mehreren Geräten startet in Betaphase

WhatsApp testet das unabhängige Chatten auf mehreren Endgeräten. Bis zu vier weitere sogenannte Companion Devices lassen sich zusätzlich zum Smartphone mit dem eigenen WhatsApp-Account verbinden.

Christoph Liedtke, 15.07.2021, 10:28 Uhr
WhatsApp Logo© WhatsApp LLC

Eine seit Jahren von vielen Nutzern vermisste Funktion wird nun bei WhatsApp in einer ersten Betaphase getestet: das verschlüsselte Chatten auf mehreren Geräten - wie es etwa bereits bei Signal funktioniert. Mit der Multi-Geräte-Funktion lässt sich WhatsApp auf dem Smartphone und auf vier weiteren Geräten gleichzeitig nutzen.

Dabei spielt es keine Rolle, wenn etwa der Akku des Smartphones leer ist, denn jedes verknüpfte Gerät verbindet sich unabhängig mit dem eigenen WhatsApp-Account. Trotz mehrerer Geräte soll die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aufrechterhalten bleiben und alle Daten geräteübergreifend synchronisiert werden.

Vier weitere Geräte, aber nur ein Smartphone

Mit der Funktion lässt sich WhatsApp zwar auf weiteren Geräten gleichzeitig nutzen, jedoch kann immer nur ein Smartphone mit dem eigenen WhatsApp-Account verbunden sein. Der Account muss weiterhin registriert und alle neuen Geräte mit dem Smartphone einmalig verknüpft werden. Wenn WhatsApp auf dem Smartphone 14 Tage lang nicht genutzt wird, trennt der Messenger zur Sicherheit automatisch die Verbindung zu allen verknüpften Geräten.

Sobald in der Multi-Geräte-Beta ein neues Gerät verknüpft wird, sendet das Smartphone eine Kopie des gesamten Chatverlaufs Ende-zu-Ende-verschlüsselt an das neu verknüpfte Gerät, diese wird dort lokal gespeichert. Der Chatverlauf wird dabei jedoch nicht direkt von Gerät zu Gerät übertragen, sondern bis zur vollständigen Übertragung auf dem neu verknüpften Gerät auf den WhatsApp-Servern gespeichert und anschließend gelöscht.

Beta unterstützt nicht alle WhatsApp-Funktionen

Die Multi-Geräte-Beta bietet aktuell nicht den von WhatsApp gewohnten Funktionsumfang. Nachfolgend listen wir sämtliche Funktionen auf, die im Beta-Betrieb noch nicht möglich sind.

  • Du kannst den Live-Standort auf begleitenden Geräten nicht ansehen.
  • Du kannst in WhatsApp Web oder Desktop keine Chats fixieren.
  • Du kannst in WhatsApp Web oder Desktop keine Einladungen zu Gruppen annehmen, ansehen oder zurücksetzen. Hierfür musst du dein Telefon verwenden.
  • Du kannst über dein verknüpftes Gerät Benutzer, die eine sehr alte WhatsApp Version auf ihrem Telefon verwenden, weder anrufen noch ihnen Nachrichten senden.
  • Wenn du von Portal oder WhatsApp Desktop aus anrufst, wird der Anruf nicht an verknüpfte Geräte des Angerufenen weitergeleitet, die nicht in der Multi-Geräte-Beta angemeldet sind.
  • Andere WhatsApp Accounts auf deinem Portal funktionieren nicht, wenn sie nicht an der Multi-Geräte-Beta teilnehmen.
  • Benutzer von WhatsApp Business können ihren Unternehmensnamen und ihre Labels in WhatsApp Web oder Desktop nicht bearbeiten.

Multi-Geräte-Beta beitreten und verlassen

Nutzer aktueller Beta-Versionen von WhatsApp können der Multi-Geräte-Beta mit Android-Smartphones und iPhones beitreten, indem diese das Drei-Punkte-Menü beziehungsweise Einstellungen in WhatsApp aufrufen, anschließend auf "Verknüpfte Geräte" > "Multi-Geräte-Beta" und "Beta beitreten" klicken. Um die Beta zu verlassen, müssen Nutzer zum gleichen Menüpunkt navigieren und abschließend "Beta verlassen" anwählen.

Günstige Handytarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang