News

Weltweiter Schlag gegen Internet-Betrüger

Polizei nimmt in Kanada, Costa Rica, den Niederlanden und Spanien über 500 Verdächtige fest.

24.05.2006, 08:23 Uhr
Welt© Julien Eichinger / Fotolia.com

Gestern gelang der deutschen Polizei ein bedeutender Schlag gegen Raubkopierern im Internet, heute hat sie weltweit zugeschlagen. Bei einem international koordinierten Vorgehen gegen einen Ring von Internet-Betrügern sind in mehreren europäischen und amerikanischen Ländern mehr als 500 Verdächtige festgenommen worden.
Wie das US-Justizministerium am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, wurden im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einem organisierten Internet-Betrug seit März allein in den USA 139 Verdächtige festgenommen, weitere 426 Festnahmen gab es demnach in Kanada, Costa Rica, den Niederlanden und Spanien.
Eine Milliarde Dollar Schaden
Mehr als 2,8 Millionen Menschen, die meisten von ihnen ältere US-Bürger, seien auf den Betrug durch betrügerische Lotterien und falsche Anlage- oder Kreditkarten-Angebote hereingefallen. Der entstandene Schaden beläuft sich demnach auf mehr als eine Milliarde Dollar (rund 780 Millionen Euro).

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang