News

Weltweite Computer-Panne bei der Lufthansa

In den frühen Morgenstunden ist das EDV-System für den Check In und die Gepäckaufgabe ausgefallen. Seit 8 Uhr laufen die Systeme wieder.

30.09.2009, 09:17 Uhr
Internet© arquiplay77 / Fotolia.com

Die Lufthansa musste am Mittwoch in den frühen Morgenstunden eine schwere Computerpanne lösen. Das System für den Check-In und die Gepäckaufgabe sei ausgefallen, erklärte ein Sprecher der Airline gegenüber onlinekosten.de. Was genau zu dem Ausfall geführt habe, werde derzeit noch analysiert.
System-Neustart um 8 Uhr
Das gesamte System sei einem Neustart unterzogen worden und laufe seit circa 8 Uhr wieder normal. Man könne keine Angaben darüber machen, welche Flughäfen besonders stark betroffen gewesen seien, weil es sich nicht nur um ein nationales Problem gehandelt habe, sondern um einen weltweiten Ausfall.
Im Kurznachrichten-Dienst Twitter meldeten sich schon kurz nach Beginn des Ausfalls diverse Lufthansa-Passagiere zu Wort und klagten zum Beispiel über lange Wartezeiten an den Schaltern, ausgefallene Quick-Check-In-Terminals oder zum Teil massive Verspätungen. Bordkarten seien vom Lufthansa-Personal während der EDV-Panne per Hand ausgefüllt worden, was die Verzögerungen noch verstärkt habe.
Verspätungen zu erwarten
Auch wenn das System inzwischen wieder läuft, müssen Lufthansa-Passagiere weltweit noch immer mit Verspätungen rechnen. Eine Maschine in Los Angeles wird beispielsweise mit rund 3,5 Stunden Verspätung nach München abheben, ähnlich sieht es mit einem Lufthansa-Flug nach Frankfurt aus. Lufthansa bittet alle Passagiere, auf einen Login über die Lufthansa-Homepage zu verzichten und stattdessen direkt am Flughafen einzuchecken. Dort müsse mit längeren Wartezeiten gerechnet werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang