News

Weiße Weihnachten mit der Xbox 360

Microsoft gibt die Ausstattung der neuen Xbox preis: Mit drei Gigahertz und HDTV-Auflösung soll die weiße Konsole für 300 Dollar in die Läden kommen.

14.05.2005, 14:30 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Gestern ließ Microsoft anlässlich der Präsentation auf MTV den Vorhang fallen und enthüllte alle Details zur Ausstattung der neuen Xbox 360. Zeitgleich kündigten auch die Spielehersteller zahlreiche Games für die Konsole an.
Gigahertz-Bolide
Wie die Gerüchteküche bereits vermuten ließ, steckt in der kommenden Xbox eine PowerPC CPU von IBM, die mit 3,2 Gigahertz getaktet ist. In der alten Xbox schlägt das PowerPC-Herz mit lediglich 733 Megahertz. Der Multicore Prozessor der neuen Xbox-Generation besitzt gleich drei Kerne, die auf ein Megabyte Second-Level-Cache zurückgreifen können.
Grafik-Protz
Auch bei dem Grafikchip klotzt Microsoft und setzt auf eine GPU von ATI, die mit 500 Megahertz taktet und bis zu 500 Millionen Polygone pro Sekunde berechnen kann. Der Grafikspeicher beträgt 10 Megabyte und ist in der GPU integriert. Zudem können Teile des 512 Megabyte großen GDDR2-Arbeitsspeichers für die Grafik genutzt werden. Laut Microsoft reicht die Grafikperformance aus, um Spiele mit vierfacher Kantenglättung darzustellen. Die Spiele sollen zudem in 16:9 Format und HDTV-Auflösung über den Bildschirm laufen.
Wi-Fi-Pads
Als Datenträger stehen eine auswechselbare 20 Gigabyte Festplatte und ein 12fach DVD-Laufwerk zur Verfügung. Das optische Laufwerk kommt mit allen Formaten außer DVD-RAM klar. Zusätzlich sind zwei Slots für Speicherkarten vorhanden. Drei USB2.0-Ports und eine Ethernet-Schnittstelle sorgen für weiteren Anschluss. Dank integriertem WLAN, das mit bis zu 54 Megabit pro Sekunde funkt, können bis zu vier kabellose Gamepads angesprochen werden. Jeder Controller bietet zudem einen Anschluss für ein Headset. Der Soundprozessor kann bis zu 256 Kanäle ansprechen und liefert eine Audioqualität von 48 Kilohertz bei 16-Bit. Die integrierte Kamera kann als Webcam genutzt werden. Sie schießt Einzelbilder mit 1,3 Megapixel und nimmt Videos mit Ton in einer Auflösung von 640 mal 480 Pixel auf.
Online Akzente
Den Weg ins Internet findet die Xbox 360 per Kabel über die Ethernet-Schnittstelle oder über WLAN. Wie schon bei der alten Xbox kann der Spieler online auf Microsofts Xbox Live Plattform zugreifen und sich gegen Gebühr Spiele oder Filme downloaden. Auch ein kostenpflichtiges Multiplayer-Angebot ist geplant. Durch den vorinstallierten Media Extender lassen sich Musik und Videos auf die Xbox streamen. Zudem können weiterhin Musik CDs auf Festplatte gerippt werden.
300 Dollar bitte
Für knapp 300 US-Dollar könnte die Xbox 360 unter dem Weihnachtsbaum landen - zumindest unter amerikanischen Tannen. Microsoft plant den Verkaufsstart der Konsole für Ende 2005. Dabei soll die Konsole zeitgleich in den USA, Japan und Europa erscheinen. Wie viel die Konsole in Deutschland kosten soll, verriet Microsoft noch nicht.


Spieleflut
Schon in der MTV-Sendung waren zahlreiche Spielekracher für die neue Xbox zu sehen: Unter anderem liefen kurze Ausschnitte von Quake 4, Call of Duty 2 und Need For Speed: Most Wanted. Marktführer EA hat angekündigt, zum Verkaufsstart der Konsole ganze 25 Titel parat zu haben. Neben Need For Speed: Most Wanted sollen Spiele wie der Pate, Fifa Soccer 06, Tiger Woods PGA Tour 06 und NBA live 06 erscheinen. Ubisoft plant das Spiel Tom Clancy's Ghost Recon 3 für die neue Xbox umzusetzen. Activision hat die Titel Quake 4, Tony Hawk's Underground 3, Ultimate Spiderman und Call of Duty 2 angekündigt. Unklar ist bisher, ob alte Xbox-Titel zu der Xbox 360 kompatibel sein werden. Aufgrund der technischen Daten der Xbox 360 ist eine Kompatibilität zumindest theoretisch vorhanden.

(Klaus Wiesen)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang