Schwachstelle

Webseite lässt Browser Safari & Co abstürzen

In den sozialen Netzwerken wird derzeit ein Link verschickt, der zur Webseite crashsafari.com führt, die den Browser Safari zum Absturz bringt. Aber auch andere Browser sind betroffen.

Melanie Zecher, 27.01.2016, 09:58 Uhr (Quelle: DPA)
Adressleiste© jamdesign / Fotolia.com

Berlin – Ein paar Codezeilen reichen, schon verweigert der Browser den Dienst. Ein derzeit in sozialen Netzwerken herumgeschickter Link zu einer Webseite kann für Browserproblemen auf Smartphones und Computern sorgen. Wie "heise.de" berichtet, lässt der Besuch dieser Webseite Safari auf Mobilgeräten abstürzen, auf dem Mac friert das Programm ein und reagiert nicht mehr. In einigen Fällen wurden auch plötzliche Neustarts des Geräts beobachtet. Auch weitere Browser reagieren auf den Besuch der Webseite mit Absturz oder Einfrieren, darunter Firefox für iOS und Windows 7.

Schwachstelle im Browser führt zu Abstürzen

Ursache ist offenbar eine Schwachstelle im Browser, über die das Programm dazu gebracht werden kann, tausendfach denselben Befehl auszuführen. Das Ergebnis: Massive Leistungseinbrüche oder ein Absturz des Browsers. Weiteren Schaden richtet der Besuch der Webseite offenbar nicht an, wie "9to5mac.com" berichtet. Das Problem für viele Nutzer: Wird der Link zur Seite Crashsafari.com mit einem URL-Verkürzer verschickt, sieht man nicht, wo er hinführt.

Task-Manager und Neustart bringen Hilfe

Hängende Browser unter Mac OS X können über einen Rechtsklick auf das Programmsymbol im Dock und die Option "Beenden" geschlossen werden. Unter Windows hilft der Task-Manager weiter. Er wird über "Strg+Alt+Entf" aufgerufen. Wenn das nicht hilft, kann der Computer neugestartet werden. Ärgerlicher ist der Fehler für iOS-Nutzer. Da Safari geöffnete Browser-Tabs auch beim nächsten Start wieder anzeigt, sollte der Browser zur Sicherheit mit deaktivierter Netzverbindung gestartet werden. Dann lässt sich der betroffene Tab von Hand schließen.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang