News

Web-ICQ: Messenger direkt im Browser starten

ICQ löst mit dem erweiterten Web-ICQ das ehemalige ICQ2go ab. Web-ICQ bietet direkt im Internetbrowser ohne Installation alle Funktionen des Messengers inklusive Einbindung sozialer Netzwerke wie Facebook.

18.11.2010, 16:16 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der Instant Messenger ICQ ist ab sofort in einer neuen, erweiterten Web-Version direkt für jeden Browser erhältlich. Die ehemals unter dem Namen ICQ2go angebotene Alternative zur eigenständigen ICQ-Anwendung auf dem Rechner, lässt sich als Web-ICQ ohne Installation direkt im Internetbrowser in einem gesonderten Popup-Fenster starten.

ICQ im Browser ohne Installation nutzen

Die reine Browser-Anwendung wurde unter anderem um einen Facebook-Chat erweitert. Die beliebtesten sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Flickr sind integriert. Mit zu ICQ hinzugefügten Facebook-Freunden lässt sich auch dann ein Chat starten, wenn diese selbst kein ICQ nutzen. Web-ICQ erlaubt zudem das Versenden von SMS an Mobiltelefone. Mit der erweiterten Web-Version ermöglichen die Programmierer ICQ-Nutzern auch über den Browser den Zugriff auf alle Funktionen. Nach Angaben des Messaging-Anbieters lässt sich Web-ICQ problemlos beispielsweise in öffentlichen IT-Umgebungen wie einem Internet-Cafe nutzen, wo keine Programme installiert werden dürfen. Der Messenger steht nun als ICQ 7 für den PC, als ICQ Mobile für Handys und Smartphones sowie mit WebICQ auch browserbasiert zur Verfügung.

Web-ICQ lässt sich unter http://www.icq.com/download/webicq/ direkt starten. Der Anbieter stellt Versionen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Tschechisch und Portugiesisch bereit.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang