News

Web.de wird mit unddu.de persönlich

Web.de zeigt auf der CeBIT einen neuen Dienst. Mit unddu.de können Kunden Informationen und Bilder individuell im Internet bereitstellen und neue Kontakte knüpfen.

14.03.2007, 17:16 Uhr
CeBIT© CeBIT

Web.de setzt künftig verstärkt auf das Mitmach-Internet Web 2.0. Web.de-Geschäftsführer Matthias Greve stellte heute auf der CeBIT-Pressekonferenz die Strategie seines Unternehmens für die kommenden zwei Jahre vor. Das neue Angebot wird persönlich und unterhaltsam: Unterhaltung, Spiele und soziale Netzwerke sind die Schlagworte, um die sich künftig alles auf dem Portal der Karlsruher drehen soll.
Kostenloses unddu.de
Im April wird Web.de die öffentliche Beta-Phase für einen neuen kostenlosen Dienst starten. Mit "unddu.de" will das Unternehmen seinen Kunden ein eigenes soziales Netzwerk zur Verfügung stellen und mit populären Internet-Angeboten wie Myspace oder StudiVZ konkurrieren. Bei unddu.de soll der Nutzer gezielt persönliche Informationen freigeben oder aber für bestimmte Personen und Gruppen sperren können.
Um den Dienst individuell anzupassen, ist unddu.de wie ein Baukastensystem aufgebaut. Erweiterungen und Verbesserungen lassen sich so jederzeit durchführen. Ab Donnerstag, 19. April, können sich Internetnutzer kostenlos für den Dienst anmelden. Die Zahl der Teilnehmer ist in der Beta-Phase nach Angaben von Web.de nicht limitiert.
Die Kombination zwischen sozialem und persönlichem Netzwerk erlaubt es dem Nutzer, sein privates Portal, sein eigenes Intranet oder auch seine eigene Homepage zu gestalten. Der "soziale" Teil des Dienstes besteht vor allem darin, dass der unddu.de-Nutzer neue Freunde finden oder auch geschäftliche Kontakte knüpfen kann. Darüber hinaus kann er sich über Themen informieren oder sich an Diskussionen beteiligen.
Entertainment und Games
Greve sieht in solchen Unterhaltungsangeboten auch für die Zukunft viel Potenzial. Vor allem durch schnelle Internet-Anbindungen würden Online-Games, MP3-Songs und Musikvideos immer beliebter. Grund genug für Web.de, noch im März mit einem neuen Portal zu starten. Ein Bestandteil wird das Ende vergangenen Jahres gestartete Musik-Portal sein, das laut Unternehmensangaben mehr als 1,6 Millionen Songs mit einer Bitrate von 192 Kilobits pro Sekunde (Kbit/s) anbietet. Neu wird ein Musikvideo-Sender sein, der über 3.000 Clips anbietet. So können sich Web.de-Kunden ihr "privates MTV" selbst zusammenstellen. Neben Videos erscheinen zudem exklusive Inhalte auf dem neuem Portal.
Zusätzlich zum Video-Sender, ist auch eine Community geplant, die sich mit Themen rund um Musik beschäftigt. 2.500 MP3-Klingeltöne will Web.de nach eigenen Angaben beim Start bereit stellen. Ein Ticketshop soll später folgen, ebenso wie Hörbücher, die das Angebot ab Juni erweitern. Ab Montag, 2. Mai, soll dann noch ein neues Spiele-Portal hinzu kommen, optimiert für hohe Bandbreiten und mit einer neuen Sparte für Kinderspiele. Wer regelmäßig die Spiele des Portals nutzen möchte, der kann auf eine Spiele-Flatrate zurückgreifen. Genaue Inhalte sind noch nicht bekannt, der Preis soll aber bei mindestens zehn Euro pro Monat liegen.

(Nam Kha Pham)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang