News

Web.de sagt Telefonie-Revolution voraus

Einer der ersten Anbieter von Voice over IP auf dem deutschen Markt war die Karlsruher Web.de. Inzwischen tummelt sich die Konkurrenz und die Frage kommt auf: wohin geht die Reise mit VoIP?

09.03.2005, 10:37 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Oliver Schwartz, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Web.de, sieht bereits Ende 2005 Voice over IP als Massenmarkt in Deutschland. Nach Web.de-Angaben telefonieren bereits heute rund 100.000 Menschen hierzulande per Internet, bis zum Jahresende hofft die Branche, eine Million Telefonkunden von VoIP überzeugt zu haben. Dennoch gilt es immer noch zahlreiche Hürden auf dem Weg zu meistern.
Telefon + Internet + Telefon
Das größte Hindernis sieht Schwartz dabei in der Kopplung von DSL- und Telefon-Leitung. Mittlerweile gibt es zwar einige Anbieter, die über ein eigenes Netz verfügen oder Leitungen von anderen Anbietern mieten, und damit reine DSL-Anbindungen realisieren können. Doch im Resellermarkt bzw. beim so genannten Linesharing – also dem Wiederverkauf oder der Mitbenutzung von zumeist Telekom-Leitungen – sieht es da noch ziemlich finster aus. Wie die Telekom unlängst auf ihrer Pressekonferenz bekräftigte, sieht sie keinen Grund, die Dienste zu entbündeln.
Da bleibt dem Wettbewerb – wie so oft – nur übrig, auf die Regulierungsbehörde zu hoffen. Deren Chef, Matthias Kurth, stellte bereits im Oktober vergangenen Jahres klar, dass seine Behörde die Möglichkeit der Entbündelung, insbesondere beim Geschäft mit Breitbandzugängen für Großkunden, sorgfältig prüfen werde. Dabei ist vor allem zu klären, wie die Kosten für die Teilnehmeranschlussleitung gedeckt werden. Die Frage des Erfolgs oder Reinfalls von Voice over IP wird also vorerst eine Frage des Geldes bleiben und ob die Regulierungsbehörde einen gesunden Mittelweg findet, zwischen kostendeckender Vorableistung und genug Flexibilität, um zukünftige Kundenwünsche zu erfüllen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang