News

Warum HTC-Chef Peter Chou den Fahrer eines grünen Motorrollers sucht

Am Eröffnungstag des MWC in Barcelona half ein Motorroller-Fahrer HTC-Chef Peter Chou aus der Klemme. Nun wird der Unbekannte gesucht.

28.02.2014, 12:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Ein Morgen in Barcelona zu Beginn der weltgrößten Mobilfunkmesse Mobile World Congress. Ein wichtiger Termin. Und ein riesiger Verkehrsstau, der ein schnelles Weiterkommen unmöglich macht. In diesem Dilemma befand sich am Montag HTC-Chef Peter Chou. Der CEO des Mobilfunk-Herstellers saß umgeben von Autos in einem Taxi fest und drohte ein Meeting zu versäumen, für das er 12.000 Kilometer aus Taiwan angereist war.

Gesucht: Fahrer einer grünen Honda Scoopy

Als ein Motorroller den Weg des Taxis kreuzte, der sich kunstvoll durch den Stau schlängelte, sah Chou eine Chance, noch pünktlich auf dem Messegelände anzukommen. Er stoppte den Fahrer, und tatsächlich erklärte sich dieser dazu bereit, den Spitzenmanager auf seiner grünen Honda Scoopy mitzunehmen. Geld wollte der Unbekannte, am Messegelände angekommen, nicht annehmen, sodass Chou zu seinem Termin eilte.

Nun setzt der HTC-Chef allerdings alles daran, den Zweirad-Piloten aufzuspüren. In einem Blog-Beitrag erklärt das Unternehmen, Chou sei fest entschlossen, den 45- bis 50-Jährigen aufzuspüren und sich noch einmal in adäquater Weise zu bedanken. Wer Hinweise zur Identität des vermutlich spanischen Mannes habe, sollte sich über Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #HTCseeksBiker melden. Alternativ sei es aber ebenfalls möglich, eine E-Mail an info@htc-one.es zu senden.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang